logo-dav-116x55px

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Sa, 24.02. So, 25.02. Mo, 26.02. Di, 27.02. Mi, 28.02. Do, 01.03. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

Die Alpen liegen am Freitag zwischen einem Tief mit Zentrum über Sardinien und einem Hoch über der Nordsee. Mit der südöstlichen Anströmung werden feuchte Luftmassen gegen die Alpensüd- und -ostseite geführt. Nach Nordwesten zu sind sie abseits des Hochnebels föhnbedingt trockener. Das Tief zieht am Samstag Richtung Südwesten, im Osten und Norden Zwischenhocheinfluss. Am Sonntag fließt sibirische Kaltluft ein.

Westalpen: Aussichten für Freitag, 23.02.2018

Entlang des italienischen Alpenbogens und den angrenzenden Regionen sorgt mehrschichtige Bewölkung für meist trübe Verhältnisse, leichten Schneefall und oft auch schlechte Sichten. Im Norden liegt am Alpenrand und den angrenzenden Tälern verbreitet Hochnebel mit Obergrenze um 1500-1800m. Abseits davon, sowie in den frz. Alpen ist es teils sonnig. Bei föhniger Tendenz ziehen aber auch immer wieder dichte Wolkenfelder oberhalb der Gipfel durch.


Temperatur
in 2000m zw. -8 Grad im Südpiemont und -4 Grad im N, in 3000 m -13 bis -8 Grad, in 4000 m -19 Grad.


Nullgradgrenze
zw. 600 und 1000m.


Wind in hochalpinen freien Lagen
mäßig (15-25km/h) aus O-SO, nach Süden zu etwas stärker.


Neuschneesituation
im westl. ital. Alpenbogen 10-20cm, vereinzelt auch mehr, sonst keiner oder unergiebig.

Ostalpen: Aussichten für Freitag, 23.02.2018

Südlich des Alpenhauptkamms, sowie am Alpenostrand ist es bei mehrschichtiger Bewölkung trüb. Bei meist schlechten Sichten gibt es leichten bis mäßigen Schneefall, der zum Abend hin abklingt. In den übrigen Regionen ist es anfangs ebenfalls bewölkt mit Nebel und Hochnebel am Alpennordrand (Obergrenze 1500-1900m) , aber auch einer Wolkendecke oberhalb der Gipfel. Nebel und Wolkendecke lockern vormittags vor allem zwischen Vorarlberg und Salzkammergut föhnbedingt auf und macht der Sonne Platz, östlich davon dauert es etwas länger.


Temperatur
in 2000m von SO nach NW -9 bis -4 Grad, in 3000 m -11 bis -7 Grad.


Nullgradgrenze
500-800 m.


Wind in hochalpinen freien Lagen
mäßig-lebhaft (25-40km/h), im Südosten auch stark aus Ost bis Süd.


Neuschneesituation
im Norden keiner, im Süden zwischen 5-15cm.

Wetterlage

Die Alpen liegen am Freitag zwischen einem Tief mit Zentrum über Sardinien und einem Hoch über der Nordsee. Mit der südöstlichen Anströmung werden feuchte Luftmassen gegen die Alpensüd- und -ostseite geführt. Nach Nordwesten zu sind sie abseits des Hochnebels föhnbedingt trockener. Das Tief zieht am Samstag Richtung Südwesten, im Osten und Norden Zwischenhocheinfluss. Am Sonntag fließt sibirische Kaltluft ein.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 24.02.2018 und Sonntag, 25.02.2018

Am Samstag ist es im Norden trocken und recht sonnig, in den frz. Alpen eher wolkig. Entlang des ital. Alpenbogens überwiegt erneut mehrschichtige Bewölkung und besonders zwischen Monte Rosa und Südpiemont schneit es bei starkem Ostwind kräftig mit rund 30-40cm Neuschnee. Am Sonntag klingt der Schneefall ab, meist lockert es aber nur zögerlich auf. Sonst abseits des teils zähen Hochnebels recht sonnig. Es wird im Tagesverlauf kälter, dazu weht v.a. am Alpennordrand sehr kräftiger Ostwind.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 24.02.2018 und Sonntag, 25.02.2018

Am Samstag in der Nordwesthälfte durchwegs sehr sonnig. Auch auf der Alpensüdseite und am Alpenostrand setzt sich im Tagesverlauf meist die Sonne durch, am längsten dauert es von den Niederen Tauern südostwärts. Am Sonntag markanter Temperaturrückgang und teils starker Nordostwind. Im Süden eher bewölkt und teils schwacher Schneefall. Sonst wahrscheinlich auf den Bergen recht sonnig, im Nordwesten Hochnebel.

Westalpen: Aussichten für Samstag, 24.02.2018 und Sonntag, 25.02.2018

Am Samstag ist es im Norden trocken und recht sonnig, in den frz. Alpen eher wolkig. Entlang des ital. Alpenbogens überwiegt erneut mehrschichtige Bewölkung und besonders zwischen Monte Rosa und Südpiemont schneit es bei starkem Ostwind kräftig mit rund 30-40cm Neuschnee. Am Sonntag klingt der Schneefall ab, meist lockert es aber nur zögerlich auf. Sonst abseits des teils zähen Hochnebels recht sonnig. Es wird im Tagesverlauf kälter, dazu weht v.a. am Alpennordrand sehr kräftiger Ostwind.

Ostalpen: Aussichten für Samstag, 24.02.2018 und Sonntag, 25.02.2018

Am Samstag in der Nordwesthälfte durchwegs sehr sonnig. Auch auf der Alpensüdseite und am Alpenostrand setzt sich im Tagesverlauf meist die Sonne durch, am längsten dauert es von den Niederen Tauern südostwärts. Am Sonntag markanter Temperaturrückgang und teils starker Nordostwind. Im Süden eher bewölkt und teils schwacher Schneefall. Sonst wahrscheinlich auf den Bergen recht sonnig, im Nordwesten Hochnebel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.02.2018

Bis mindestens Mittwoch hält die Kälte an, in 2000m liegen die Temperaturen im Norden und Osten teils unter -20 Grad. Dazu vor allem am Montag kräftiger, eiskalter Nordostwind. Auf den Bergen dürfte es meist sonnig sein, an den Alpenrändern ist teils zäher Hochnebel und daraus schwacher Schneefall möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis MO, dann mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.02.2018

Bis mindestens Mittwoch hält die Kälte an, in 2000m liegen die Temperaturen im Norden und Osten teils unter -20 Grad. Dazu vor allem am Montag kräftiger, eiskalter Nordostwind. Auf den Bergen dürfte es meist sonnig sein, an den Alpenrändern ist teils zäher Hochnebel und daraus schwacher Schneefall möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis MO, dann mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.02.2018

Bis mindestens Mittwoch hält die Kälte an, in 2000m liegen die Temperaturen im Norden und Osten teils unter -20 Grad. Dazu vor allem am Montag kräftiger, eiskalter Nordostwind. Auf den Bergen dürfte es meist sonnig sein, an den Alpenrändern ist teils zäher Hochnebel und daraus schwacher Schneefall möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis MO, dann mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.02.2018

Bis mindestens Mittwoch hält die Kälte an, in 2000m liegen die Temperaturen im Norden und Osten teils unter -20 Grad. Dazu vor allem am Montag kräftiger, eiskalter Nordostwind. Auf den Bergen dürfte es meist sonnig sein, an den Alpenrändern ist teils zäher Hochnebel und daraus schwacher Schneefall möglich.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis MO, dann mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.02.2018 um 10:02 Uhr