logo-dav-116x55px

Bergwetter - Alpen

Früher Heute Mi, 27.03. Do, 28.03. Fr, 29.03. Sa, 30.03. So, 31.03. Mo, 01.04. Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Wetterlage

Die Höhenströmung dreht von West auf Nord und führt mit starkem Wind kühle und vor allem gegen die östlichen Alpen auch feuchte Luftmassen. Der Westen und die Alpensüdeite sind wetterbegünstigt. Im Laufe der Woche dehnt sich der Hochdruckeinfluss allmählich weiter nach Osten aus, die Temperaturen steigen wieder etwas an.

Westalpen: Aussichten für Dienstag, 26.03.2019

In Kammlagen und in Nordföhnschneisen weht kalter, anfangs teils stürmischer Nordwind. Im Süden und Westen ist es oft schon von der Früh weg sonnig. In den Nord- und Nordwestalpen dominieren zunächst noch die Wolken, letzte Schneeschauer von den Berner Alpen ostwärts klingen aber bald ab. Im Tagesverlauf lockert es von Westen her zunehmend sonnig auf. In den Staulagen der Appenzeller und Glarner Alpen kann dies bis Mitte Nachmittag dauern. Mit Ausnahme der Nordföhngebiete lässt der Wind allmählich nach.


Temperatur
in 2000 m von NO nach S -10 bis -4 Grad, in 3000 m -14 bis -10 Grad, in 4000 m -17 Grad.


Nullgradgrenze
zwischen 1000m im NO und 1500m im S und SO, tendenziell steigend.


Wind in hochalpinen freien Lagen
erst stark bis stürmisch, tagsüber nachlassend.


Neuschneesituation
bis zum Abklingen der Schneeschauer von den Berner Alpen ostwärts 15-30cm, nach Süden zu abnehmend. In den Südalpen keiner.

Ostalpen: Aussichten für Dienstag, 26.03.2019

In Kammlagen und in Nordföhnschneisen weht kalter, anfangs sehr starker Nordwind. Damit setzt sich auf der Alpensüdseite meist rasch die Sonne durch. Sonst dominieren zunächst die Wolken mit teils eingeschränkten Sichten und gebietsweise Schneeschauer. Bis Mittag klingen diese weitgehend ab, vor allem inneralpin lockert es zunehmend sonnig auf. Mit Ausnahme der Nordföhngebiete lässt der Wind deutlich nach.


Temperatur
in 2000 m von N nach S -10 bis -4 Grad, in 3000 m -15 bis -11 Grad.


Nullgradgrenze
im Norden von 600 gegen 1000m steigend, im Süden von 1000m gegen 1400 bis 1600m.


Wind in hochalpinen freien Lagen
erst stark, tagsüber nachlassend.


Neuschneesituation
bis zum Abklingen der Schneeschauer im Nordwesten bis zu den Hohen Tauern 10 bis 20cm, in Hochlagen auch bis 30cm, nach Süden und Osten zu abnehmend. Auf der Alpensüdseite kein oder kaum Neuschnee.

Wetterlage

Die Höhenströmung dreht von West auf Nord und führt mit starkem Wind kühle und vor allem gegen die östlichen Alpen auch feuchte Luftmassen. Der Westen und die Alpensüdeite sind wetterbegünstigt. Im Laufe der Woche dehnt sich der Hochdruckeinfluss allmählich weiter nach Osten aus, die Temperaturen steigen wieder etwas an.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.03.2019 und Donnerstag, 28.03.2019

Verbreitet verläuft der Mittwoch sehr sonnig mit mäßigem, im Nordwesten auch starkem Wind aus NO. In der Nordostschweiz, später auch entlang des Alpennordhanges es ist es bewölkt mit teils schlechten Sichten, aber trocken. Im Westen um rund 5 Grad milder als am Vortag. Am Donnerstag ist es bis über Mittag wolkenlos bis gering bewölkt. Am Nachmittag ziehen in weit über den Gipfeln Schleierwolken auf. Bei mäßigem Wind aus Nordost allgemein etwas milder.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.03.2019 und Donnerstag, 28.03.2019

Bei lebhaftem Wind aus Nord, später Nordost überwiegen am Mittwoch zunächst meist die Wolken und im Norden schneit es stellenweise leicht. Vom Engadin her lockert es auf der Alpensüdseite teilweise auf. Im Norden und im Osten bleibt es eher bewölkt, nachmittags aber trocken. Am Donnerstag bleibt es ganz im Nordosten weiterhin bewölkt, sonst beginnt der Tag ungetrübt sonnig. Im Tagesverlauf breiten sich die Wolken bei lebhaftem Nordostwind vermehrt Richtung Südwesten aus.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.03.2019 und Donnerstag, 28.03.2019

Verbreitet verläuft der Mittwoch sehr sonnig mit mäßigem, im Nordwesten auch starkem Wind aus NO. In der Nordostschweiz, später auch entlang des Alpennordhanges es ist es bewölkt mit teils schlechten Sichten, aber trocken. Im Westen um rund 5 Grad milder als am Vortag. Am Donnerstag ist es bis über Mittag wolkenlos bis gering bewölkt. Am Nachmittag ziehen in weit über den Gipfeln Schleierwolken auf. Bei mäßigem Wind aus Nordost allgemein etwas milder.

Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.03.2019 und Donnerstag, 28.03.2019

Bei lebhaftem Wind aus Nord, später Nordost überwiegen am Mittwoch zunächst meist die Wolken und im Norden schneit es stellenweise leicht. Vom Engadin her lockert es auf der Alpensüdseite teilweise auf. Im Norden und im Osten bleibt es eher bewölkt, nachmittags aber trocken. Am Donnerstag bleibt es ganz im Nordosten weiterhin bewölkt, sonst beginnt der Tag ungetrübt sonnig. Im Tagesverlauf breiten sich die Wolken bei lebhaftem Nordostwind vermehrt Richtung Südwesten aus.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 29.03.2019

Bis inklusive dem Wochenende dominiert verbreitet sonniges Bergwetter, in den Niederungen ist es teils nebelig. Im Südwesten der Alpen ziehen teils ausgedehnte Wolkenfelder durch. Am Freitag mäßiger Ostwind, danach eher schwachwindig aus Ost bis Süd. (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): erst hoch, ab Sonntag mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 29.03.2019

Bis inklusive dem Wochenende dominiert verbreitet sonniges Bergwetter, in den Niederungen ist es teils nebelig. Im Südwesten der Alpen ziehen teils ausgedehnte Wolkenfelder durch. Am Freitag mäßiger Ostwind, danach eher schwachwindig aus Ost bis Süd. (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): erst hoch, ab Sonntag mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 29.03.2019

Bis inklusive dem Wochenende dominiert verbreitet sonniges Bergwetter, in den Niederungen ist es teils nebelig. Im Südwesten der Alpen ziehen teils ausgedehnte Wolkenfelder durch. Am Freitag mäßiger Ostwind, danach eher schwachwindig aus Ost bis Süd. (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): erst hoch, ab Sonntag mittel.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 29.03.2019

Bis inklusive dem Wochenende dominiert verbreitet sonniges Bergwetter, in den Niederungen ist es teils nebelig. Im Südwesten der Alpen ziehen teils ausgedehnte Wolkenfelder durch. Am Freitag mäßiger Ostwind, danach eher schwachwindig aus Ost bis Süd. (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): erst hoch, ab Sonntag mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 25.03.2019 um 11:03 Uhr