logo-dav-116x55px

Bludenz

Heute
Regen
11 °C
Bergwetter

Wandermenü Pfalz

Wildes Wanderwunder zwischen bizarren Felsen

Mehr erfahren
Anzeige - Wanderfreunden wird in der Pfalz ein fein abgestimmtes Wandermenü serviert. Die Schönheit und Vielfalt der Region lässt sich auf Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren sowie drei Fernwanderwegen erleben. Genuss pur – ganz besonders, weil unterwegs fast überall bewirtschaftete Hütten und gastliche Wirtshäuser zur Einkehr einladen.
01.11.2020, 15:45

Deutsche Meisterschaft Speed 2020 – Hamburg

Mehr erfahren
Mit Vollgas durch die Vertikale, das ist auch in diesem Jahr wieder das Motto der Deutschen Meisterschaft Speed. Sie wird am 1. November in der Europa Passage Hamburg ausgetragen.

Der DAV-Expedkader: ein runder Geburtstag und ein neues Team

Mehr erfahren
Der DAV-Expeditionskader feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Das Aushängeschild im Förderbereich Leistungsbergsteigen des Deutschen Alpenvereins erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit: Letzte Woche wurde aus ursprünglich rund 30 Bewerberinnen der neue Frauenkader mit sechs Teilnehmerinnen ausgewählt. Damit geht der Expedkader in die zwölfte Runde. Neben dem Frauenkader gibt es auch einen Männerkader, der zeitversetzt läuft und nächstes Jahr auf Abschlussexpedition gehen wird.

20 Jahre Expedkader

Bergpodcast Folge 31

Mehr erfahren
Der DAV-Expeditionskader – kurz: Expedkader – feiert in diesem Jahr runden Geburtstag. Vor 20 Jahren wurde diese neue Art der Förderung des Leistungsbergsteigens ins Leben gerufen. Das Konzept: Talentierte, junge Bergsteiger sollen drei Jahre lang mehrere Ausbildungsblöcke durchlaufen und abschließend auf eine gemeinsame Expedition gehen. Unterstützt wurde er dabei bereits von Beginn an vom Partner Mountain Equipment. In dieser Folge möchten wir euch den Expedkader, seine Geschichte und Ziele, Erfolge und Niederschläge vorstellen. Reporter Georg Bayerle hat dazu mit Teilnehmern, Absolventinnen, Trainern und Partnern gesprochen:   Dörte Pietron, erste Frau in einem Expedkader und mittlerweile Trainerin des Frauenkaders Caro North, Absolventin des Frauenkaders 2013 und in diesem Jahr zum ersten Mal Ausbilderin im Sichtungscamp Florian Storkenmaier aus dem aktuellen Männerkader Thomas Strobl von Mountain Equipment  

Neu im DAV-Shop

Bestens für den Winter gewappnet

Mehr erfahren
Bestens für den Winter gewappnet Aufgepasst! Ab sofort gibt es im DAV-Shop neue Ausrüstung für den Herbst und die anstehenden winterlichen Temperaturen. Mit den neuen Maloja-Mützen könnt ihr euch kuschelig warm einpacken und der neue Emaille-Becher eignet sich perfekt, um mit einem warmen Tee, Kaffee oder Kakao in einen winterlichen Tag zu starten. Diese und viele weitere Neuankömmlinge findet ihr in den nächsten Wochen im Shop.   Viel Spaß beim Stöbern! 

Geöffnete Hütten über Allerheiligen 2020

Mehr erfahren
Diese Hütten haben noch für euch geöffnet! Mit bunten Blättern, kühlen Temperaturen und klarer Luft präsentiert sich der Herbst in seiner vollen Pracht. In der Höhe bereiten sich die Hütten jedoch schon auf den nahenden Winter vor. 
05.11.2020, 20:30

Best-of Bergfilm Tegernsee im Livestream

Online-Vortragsreihe DAVbergschau beginnt am 5.11.

Mehr erfahren
Echte Legenden, spannende Newcomer und inspirierende Teams aus dem Berg- und Klettersport – die DAVbergschau bringt die Stars des Alpinismus in das heimische Wohnzimmer! Mehr noch: Bei der Livestream-Vortragsreihe dürfen User auch mitmachen, in dem sie über einen Chat Fragen an die Studiogäste stellen.   Die DAVbergschau findet im Winter 2020/2021 ein Mal pro Monat statt und ist im Netz frei verfügbar. Das Programm und den Link zu den Livestreams werden wir hier veröffentlichen. Los geht es schon am 5. November! 

So geht das: Besser am Berg

Mehr erfahren
Einen Kodex alpiner Verhaltensregeln – braucht es den? Wohnt in den Bergen nicht die Freiheit? Da diese aber ihre natürliche Grenze an der Freiheit der anderen hat, sollten Verbote unnötig sein, wenn man sich wie ein erwachsener, vernünftiger und fairer Mensch verhält. Ein paar Anregungen dazu liefert Max Bolland. hr.first-paragraph-separator { display: none !important; }  

Mini-Rezeptbuch

Hüttenrezepte für daheim

Mehr erfahren
Jeder kennt es: nach einer langen Bergtour oder einem Skitag auf einer Hütte einzukehren, ist immer ein Erlebnis. Abgerundet wird der Tag mit einem super Hüttenessen, das in der Höhe immer besser schmeckt als zu Hause. Wer davon einfach nicht genug bekommt, kann sich unser neues Mini-Rezeptbuch der Initiative „So schmecken die Berge“ herunterladen und so zu Hause das "Hüttenfeeling" selber nachkochen. 

Deutsche Meisterschaft Lead – alle Highlights

Roxana Wienand und Chris Hanke holen die Titel!

Mehr erfahren
Am 10 und 11. Oktober 2020 fand die Internationale Deutsche Meisterschaft Lead in der Kletterhalle eXXpozed im Allgäu statt. Die Meisterschaftstitel sicherten sich Roxana Wienand (DAV Aschaffenburg) und Christoph Hanke (DAV Ringsee). Hanke holte sich auch den Tagessieg. Bei den Damen gewann Jessica Pilz aus Österreich.

Herbstwandern: Vorsicht vor Schneefeldern und Eis

Mehr erfahren
Herbstlich ist es geworden in den letzten Tagen. Auch die Temperaturen und Niederschlagsmengen prognostizieren ein baldiges Ende der Wandersaison. Daher nutzen viele die letzten schönen Tage für Ausflüge in die Berge. Aber Vorsicht: Auf nordseitigen oder höher gelegenen Wegen kann bereits Schnee liegen. Tipps zur Tourenplanung und zum Begehen von Schneefeldern gibt DAV-Bergsportexperte Stefan Winter. Jedes Jahr kommt es im Herbst zu Unfällen, weil die saisontypischen Gefahren unterschätzt werden – sogar von erfahrenen Bergwanderinnen und -wanderern: "An sonnigen Tagen ist es im Tal noch richtig warm, da denkt niemand daran, dass auf dem Berg bereits Schnee liegen kann", so Stefan Winter, Ressortleiter Sportentwicklung beim DAV. „Wer auf einem harten, steilen Schneefeld ausrutscht, erreicht schon nach wenigen Metern annähernd dieselbe Geschwindigkeit wie im freien Fall“, warnt der Experte. Der beste Weg führt darum an Schnee und Eis vorbei. Ist das nicht auf sicherem Wege möglich, sollte man keine gewagten Ausweichmanöver starten, sondern im Zweifelsfall umkehren. 

Eine Hütte wird "winterfest" gemacht

Wirte der Passauer Hütte berichten

Mehr erfahren
Die Passauer Hütte in den Loferer und Leoganger Steinbergen liegt ausgesetzt auf über 2.000m und ist dort Wind und Wetter gnadenlos ausgesetzt. Äußerst wichtig ist es daher, die Hütte am Ende der Sommersaison winterfest zu machen, damit es im nächsten Frühjahr keine bösen Überraschungen gibt. Wie Gisela und Michael die Passauer Hütte für den Winter vorbereiten, erklären Sie uns ausführlich in einem Bericht.

Mitmachen erwünscht: Umfrage zum Thema Wandern

Unterstützung für eine Bachelor-Arbeit

Mehr erfahren
20.10.2020 - 17.11.2020

Bergvisionen 2020

Vortragsreihe der Sektion München & Oberland

Mehr erfahren
Bergvisionen zuhause heißt es in diesem besonderen Jahr. Nichtsdestotrotz haben die Sektionen München & Oberland wieder ein faszinierendes Programm zusammengestellt. Ab 2021 sollen die Vorträge wieder im Augustinerkeller stattfinden – so es die Situation zulässt.

Proteste gegen Wasserkraftwerk Tumpen

Mehr Schutz für Alpenflüsse gefordert

Mehr erfahren
Alpenflüsse werden nicht ausreichend vor Verbauung geschützt: "Wildwasser-Erhalten-Tirol", WWF und Bürgerinitiative fordern Tabustrecken für den Wasserkraft-Ausbau.

Risikotool für Wanderwege

ÖAV entwickelt R.A.G.N.A.R.

Mehr erfahren
Ein Tool, welches es den zuständigen Wegehaltern ermöglicht, ihren Umgang mit Risiken zu begründen und Wanderern und Bergsteigerinnen weiterhin ein Maß an Eigenverantwortung zugesteht. R.A.G.N.A.R., kurz für „Risiko Analyse Gravitativer Naturgefahren im Alpinen Raum“, wurde vom Österreichischen Alpenverein entwickelt. Auch auf top gewarteten und vermeintlich sicheren Wegen können Felsstürze oder Murenabgänge eine Gefahr für Wanderer darstellen oder Bereiche unpassierbar machen. Der Klimawandel mit auftauendem Permafrost und schmelzenden Gletschern erhöht dieses Risiko noch. Und so stehen auch die ehrenamtlichen Wegewarte der Alpenvereine immer öfter vor der Frage, "ob sie solche Ereignisse noch als ‚typische alpine Gefahr‘ werten können oder ob sie, um rechtlich ‚auf der sicheren Seite‘ zu sein, nicht doch präventive Sperren veranlassen müssen – was oft in dauerhaften Wegsperrungen mündet, die nur schwer wieder aufzuheben sind", so Peter Kapelari vom ÖAV. R.A.G.N.A.R. liefert eine objektive Entscheidungsgrundlage.   Und wie funktioniert das? Das Tool zeigt anhand genauer Kriterien die bestehenden Gefahren auf einem Wander- oder Bergweg und bindet die lokalen Gebietskenner mit ihrer Expertise ein. Bei einem erhöhten Risiko wird ein Gegensteuern in Form von Maßnahmen wie Warntafeln, Wegverlegungen oder in letzter Konsequenz Wegsperrungen empfohlen.   Auch R.A.G.N.A.R. kann ein gewisses Restrisiko nicht ausschließen! Wanderer und Bergsteigerinnen müssen also immer ein gewisses Maß an Eigenverantwortung und Kompetenz mitbringen. 

Auf den Spuren des Klimawandels

Größte Arktis-Expedition beendet

Mehr erfahren
Zwölf Monate lang driftete der Deutsche Forschungseisbrecher „Polarstern“ mit dem Eis durch die unendlichen Weiten der Arktis und war das Herzstück der größten Wissenschaftsexpedition aller Zeiten – MOSAiC. Wissenschaftler aus 17 Nationen erforschten – eingefroren im arktischen Meereis – das Epizentrum des Klimawandels. Nun ist die „Polarstern“ zurück in Bremerhaven. 

So geht das: Mit Stil am Steig!

Kraftsparendes Steigen auf Klettersteigen

Mehr erfahren
Klettersteige sind weiterhin am Boomen. Sie werden immer steiler und sportlicher, erfordern mehr Geschick und Kraftaufwand. Wer die Ferrata genießen möchte, sollte außer Kraft auch Technik in die Waagschale werfen können, um Blockaden oder gefährliche Stürze ins Klettersteigset zu vermeiden. hr.first-paragraph-separator { display: none !important; }  

Bergwandern: 10 Tipps

Mehr erfahren
In der neuen Videoreihe des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) spielt eine Gämse die Hauptrolle: Louis gibt in zehn kurzen und humorvollen Videos Tipps zum sicheren Bergwandern und klärt über Gefahren sowie richtiges Verhalten in den Bergen auf.   Die Themen: Wandertempo, Tourenplanung, Ausrüstung, Wanderschuhe, Trittsicherheit, Wege, Pausen, unterwegs mit Kindern, Wandern in kleinen Gruppen und Respekt vor Natur und Umwelt; Die Links führen zu den einzelnen Videos auf Youtube. 

Mobile Ausstellung "Umweltschutz im Alpenraum"

DAV veröffentlicht umfangreiche Posterserie

Mehr erfahren
Zusammen mit der Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit bringt der DAV eine umfassende Poster-Ausstellung zum Umweltschutz und Klimawandel heraus – spannender Lernstoff für Schulen und Lehrmaterial für die Sektionen.

Vom Karnischen Kamm und Bergsteigerlegenden

Alpenvereinsjahrbuch BERG 2021

Mehr erfahren
Das neue Alpenvereinsjahrbuch BERG 2021 ist erschienen! Das bildgewaltige Standardwerk des Deutschen, Österreichischen und Südtiroler Alpenvereins ist auch in diesem Jahr prallgefüllt mit Reportagen, Interviews und Hintergrundartikeln aus der Welt der Berge und des Bergsports. 2020 war das Jahr, in dem viele Deutsche das Wandern (wieder) für sich entdeckt haben. Geringe Ansteckungsgefahr, gesund für Körper und Geist und außerdem muss man meist nicht weit fahren. Folgerichtig liegt der Schwerpunkt von BERG 2021 auf dieser Bergsportdisziplin. Die Autorinnen und Autoren beleuchten das Thema in der Rubrik BergWandern gewohnt vielfältig. Michael Andrack, Redakteur und Bestsellerautor, verrät, warum er die Mittelgebirge den Alpen zum Wandern vorzieht. Der bekannte Soziologe Hartmut Rosa erklärt im Interview wie ein Spaziergang in der Natur mit Resonanz zusammenhängt. 

Reiche Flora und Fauna auf dem Rotwandhaus

Hüttentipp im Oktober 2020 - Das Rotwandhaus auf 1737m

Mehr erfahren
Unser Hüttentipp im Oktober 2020 - Das Rotwandhaus auf 1737m Das Rotwandhaus ist reich, und das nicht nur an spektakulären Panorama-Ausblicken, einer unverfälschten Natur oder Wild- und Weidetieren, auch als Ausgangspunkt für Wandertouren oder einen Besuch im Klettergarten ist es hervorragend geeignet!  

Erforschung der Alpenwelt

Kooperation TU München und Nationalpark Berchtesgaden

Mehr erfahren
Um die Artenvielfalt und die Folgen des Klimawandels in den bayerischen Alpen zu dokumentieren, starten TU München und der Nationalpark Berchtesgaden ein Langzeit-Monitoring. Ziel des Projekts ist es, Strategien für den Erhalt der Biodiversität zu entwickeln, die auch als Grundlage für die Entwicklung fundierter Managementkonzepte in Hinblick auf den Klimawandel dienen.

Alpenvereinshütten beenden Sommersaison 2020

Aktuelle Schließzeiten der Hütten

Mehr erfahren
Auch im Herbst lohnt es sich noch unsere Hütten zu besuchen – welche noch geöffnet sind, zeigen wir hier!

Herbsttouren in den Bayerischen Alpen

Tipps von Allgäu bis Berchtesgaden

Mehr erfahren
Der Herbst ist eine wunderbare Zeit für Bergsportlerinnen und Bergsportler: Intensive Farben, klare Luft und eine gute Weitsicht machen den besonderen Reiz aus. Und besonders schön ist es, wenn die ersten Gipfel in weiß erstrahlen...

Zillertal reloaded

Alpenvereinskarte in Überarbeitung

Mehr erfahren
Eine Karte für die Ewigkeit? Leider nicht. Ständig verändert sich das Gelände, Wege kommen hinzu, Brücken werden abgerissen, Gletscher schmelzen. Die Arbeit der Kartographinnen und Kartographen besteht in heutigen Zeiten also zu einem großen Teil aus der Aktualisierung vorhandenen Kartenmaterials. So auch bei der Alpenvereinskarte der Zillertaler Alpen (West), die gerade auf den neuesten Stand gebracht wird. Das Besondere: Erstmalig wird eine bestehende Karte in das neue Software-System ArcGIS überführt. Und so fügt sich auch die Kartographie dem digitalen Fortschritt.

Video: DM Bouldern 2020 - Highlights

Mehr erfahren
Am 19./20. September 2020 ging in Augsburg die Deutsche Meisterschaft Bouldern über die Bühne. Hannah Meul und Philipp Martin holten die Titel. Hier seht Ihr die Highlights!

Alpenvereine fordern Verkehrswende für den Alpenraum

#unserealpen

Mehr erfahren
Die Alpen sind sowohl Tourismushochburg als auch Transitregion. Das Verkehrsaufkommen hat sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht, und der Corona-Sommer 2020 hat diese Entwicklung zusätzlich beschleunigt: Staus ohne Ende, überfüllte Parkplätze, genervte Einheimische. Ohne Zweifel sind die Alpen vom Verkehr massiv bedroht. Aber wie ist diesem Problem beizukommen? Einfache Lösungen gibt es nicht. Die Alpenvereine aus Deutschland (DAV), Österreich (ÖAV) und Südtirol (AVS) richten vier Forderungen an die Politik. Aber auch die Bergsportgemeinde ist gefragt.

So geht das: Sportkletterstürze richtig halten!

Mehr erfahren
Dank zunehmender Verbreitung von Halbautomaten ist es leichter geworden, Stürze beim Sportklettern „sicher“ zu halten. Nun heißt es daran arbeiten, dass sie auch angemessen „weich“ gebremst werden. Eine Aufgabe für den Sichernden, aber auch für den Stürzenden. hr.first-paragraph-separator { display: none !important; }  

SKYLOTEC – Vorsorglicher Überprüfungsaufruf Klettergurt SAM 2.0

Mehr erfahren
Bei einer Routineinspektion wurde eine fehlende Strukturnaht an einem SKYLOTEC SAM 2.0 Gurt entdeckt. Daher ruft das Unternehmen vorsorglich zur Überprüfung des Klettergurts auf. Nachdem die fehlende Strukturnaht bei einer Überprüfung aufgefallen ist, wurde sofort eine vollständige Untersuchung und Qualitätskontrolle der Gurtproduktion initiiert und eine 100-prozentige Nachkontrolle aller SAM 2.0 Gurtbestände durchgeführt. Dabei wurden keine weiteren fehlerhaften Klettergurte entdeckt. 

AV-Karte Karnischer Hauptkamm

Komplette Neuerstellung

Mehr erfahren
Für die Wander- und Grenzregion Karnischer Hauptkamm gibt es jetzt eine komplett neue Alpenvereinskarte. Sie erstreckt sich von Sexten im Westen bis zum Plöckenpass im Osten. Im Norden befindet sich das Gailtal/Lesachtal und im Süden der Ort Sappada. Die Karte ist doppelseitig gedruckt und im Maßstab 1: 25 000 erhältlich. Sie beinhaltet Wegmarkierungen, Skirouten, Felszeichnungen und Kennzeichnung von Klettersteigen. Die neue Karte gibt's im DAV Shop.   Der Karnische Hauptkamm verläuft zwischen Südtirol, den österreichischen Bundesländern Osttirol und Kärnten, sowie den italienischen Provinzen Belluno und Udine.   Das bekannte Skigebiet am Helm (2433 m) befindet sich im Westen des Karnischen Kamms. Höchster Berg ist die Hohe Warte (2780 m) an der Grenze zwischen Kärnten und der Provinz Udine. Direkt entlang der Staatsgrenze verläuft der Karnische Höhenweg, welcher in der AV-Karte als KHW beschriftet ist. Die Bergsteigerdörfer Tiroler Gailtal (Obertilliach, Untertilliach, Kartitsch), Lesachtal und Mauthen sind ebenfalls in der Karte zu finden. Durch den doppelseitigen Druck wird ein wesentlich größerer Ausschnitt des Karnischen Kamms dargestellt. 

GABEL Escape Carbon XT Tourenstöcke "DAV-Edition"

Tourenstöcke "DAV-Edition" Leicht und einfach zu bedienen

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden