logo-dav-116x55px

Großer Speikkogel

Heute
Sonne, Wolken
9 °C
Ausklappen
Einklappen
Bergwetter
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
333924 600000 600012 600004 332285 600016 600006 600008
Alpen südost: Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Venezianer Alpen Alpen südwest: Dauphiné,  Cottische Alpen, Grajische Alpen, Seealpen Bayerische und Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Kärnten: Karnische Alpen, Hohe Tauern, Nockberge, Glocknergruppe, Gurktaler Alpen Montblanc und Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Niederösterreich: Rax-Schneeberg-Gruppe, Steirisch-Niederösterreichische Kalkalpen Oberösterreich: Salzkammergutberge, Totes Gebirge, Ennstaler Alpen Salzburger Land: Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern, niedere Tauern, Dachstein Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Steiermark: Niedere Tauern, Totes Gebirge, Eisenerzer Alpen Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Walliser Alpen und Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa

Panorama-Services

Reisen, Produkte & Outdoor-News

Mehr erfahren
Attraktive Reiseziele, neue Bergsport-Produkte und News aus der Branche bieten wir Ihnen auf den Seiten der Panorama-Services.

Kletterkonzeption Landkreis Regensburg tritt in Kraft

Mehr erfahren
Die Juratäler rund um Regensburg sind ein beliebtes Kletterrevier. Für 75 der dort stehenden Felsen gibt es jetzt eine sogenannte Kletterkonzeption. Sie regelt, wo und wann geklettert werden kann. Am heutigen Dienstag, 24. April, ist die „Kletterkonzeption Juratäler Landkreis Regensburg“ in Beratzhausen offiziell vorgestellt worden und tritt ab sofort in Kraft. „Mit dieser Grundlage bleibt die wertvolle Naturausstattung der einmaligen Felslandschaft auch bei der wachsenden Zahl der Kletterer erhalten“, betont Christine Rapp von der Höheren Naturschutzbehörde der Regierung der Oberpfalz.

Start der Kampagne "natürlich klettern"

Klettern und Spaß haben... aber auch Rücksicht nehmen!

Mehr erfahren

Mit Kindern auf Hütten

Neue Broschüre 2018/19 ist erschienen

Mehr erfahren
  107 Alpenvereinshütten im bayerischen, österreichischen und italienischen Alpenraum stehen bereit für ein außergewöhnliches Familienabenteuer in wilder und reizvoller Bergwelt.   In der Einfachheit und Abgeschiedenheit der Berghütten können Eltern und Kinder eintauchen in eine Welt jenseits von Hektik und Alltag und Zeit finden für sich und die Familie, - und ohne WLAN ist die Entschleunigung perfekt.   Die Broschüre „Mit Kindern auf Hütten“ erleichtert die Wahl des passenden Familienstützpunktes.   Die Hütten eignen sich für verschiedene Altersstufen der Kinder: Kinder ab Babyalter, ab Kindergartenalter und ab Schulkindalter. Zu jeder Hütte gibt es einen ausführlichen Steckbrief, ergänzt durch Tipps für kindergerechte Wandertouren und die Anreisemöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Kampagne "Mit Kindern auf Hütten" zeichnet seit 1993 besonders familienfreundliche Hütten aus. Alle beteiligten Hütten des deutschen, österreichischen und italienischen Alpenvereins sind in der Broschüre aufgeführt und können diese Auszeichnung mit einem Aushängeschild "Mit Kindern auf Hütten" auf ihrer Hütte bewerben.   Die Broschüre 2018/19 steht hier zum Download bereit oder kann per Post angefordert werden. Hierfür einen mit 1,45 EUR frankierten A5-Rückumschlag mit dem Stichwort „Mit Kindern auf Hütten“ schicken an: Deutscher Alpenverein Postfach 50 02 20 80972 München 

Videos: Richtig Sichern mit Halbautomaten

DAV-Sicherheitsforschung informiert

Mehr erfahren

Gemeinsam auf Tour mit alpenvereinaktiv

Anreise organisieren, Gleichgesinnte treffen

Mehr erfahren
Klimafreundlich zur nächsten Tour, sich als Gruppe verabreden oder einfach Gleichgesinnte treffen: auf der Plattform alpenvereinaktiv.com steht jetzt eine überarbeitete Version der Funktion „Gemeinsame Touren“ bereit. 

Projekt Alpen.Leben.Menschen startet in den Bergfrühling

Mehr erfahren
Mit dem Frühling startet das Integrationsprojekt Alpen.Leben.Menschen (A.L.M) wieder voll durch: Bei mehr als 40 Aktionen im bayerischen Alpenraum können sich Geflüchtete und Einheimische kennenlernen und gemeinsam in die Berge gehen. Von der einfachen Wanderung über regelmäßige Kletter- und Bouldertreffs bis hin zu anspruchsvollen Bergtouren bietet das gemeinschaftliche Integrationsprojekt von Malteser Hilfsdienst e.V. und dem Deutschen Alpenverein e.V. eine große Auswahl an Touren.

Auftakt der Boulderweltcupsaison in Meiringen

Mehr erfahren
Auch wenn das Finale schließlich ohne deutsche Beteiligung stattfand – das Team des deutschen Nationalkaders hat zum Saisonauftakt der Boulderweltcupsaison keine schlechten Leistungen gezeigt. Das beste Ergebnis holte Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main) mit Platz 18. Bei den Mädels rutschte Lilli Kiesgen (DAV Darmstadt-Starkenburg) mit Platz 21 nur haarscharf am Halbfinale der besten 20 vorbei. Da dürfte im Laufe dieser Saison noch mehr drin sein! 

Neu im DAV-Shop

Die richtige Ausrüstung für Ihren Start in den Bergfrühling

Mehr erfahren
Die richtige Ausrüstung für Ihren Start in den Bergfrühling! Alles neu macht der Mai – auch bei uns im DAV-Shop ist der Frühling ausgebrochen und wir haben einiges an neuer Ausrüstung für Ihre nächste Bergtour zusammengestellt. Vom Trekkingstock bis zum Bike-Rucksack ist für jeden etwas dabei – viel Spaß beim Stöbern!  

Größter Gletscherrückgang seit 1960

ÖAV präsentiert Gletscherbericht

Mehr erfahren
Durchschnittlich 25,2 Meter kürzer: Die Gletscher in den österreichischen Alpen sind in 2017 stark zurückgegangen. Seit 1960 wurde kein größerer Gletscherschwund beobachtet, wie der aktuelle Gletscherbericht des ÖAV zeigt.

Saisonfinale Skibergsteigen

Bilanz der Nationalmannschaft

Mehr erfahren
Bilanz der Nationalmannschaft Mit dem letzten Rennen im italienischen Madonna di Campiglio ging am Wochenende für die sechsköpfige Nationalmannschaft (4 Männer, 2 Frauen) die Weltcup-Saison 2017/2018 zu Ende. Das Team und der DAV ziehen Bilanz. 

Lawinenwarndienst Bayern: neue Website

Klarer, besser, responsiv

Mehr erfahren
Pünktlich zu seinem 50-jährigen Jubiläum präsentiert der Lawinenwarndienst (LWD) Bayern seine neue Homepage. Die Website ist nun „responsiv“ und passt sich dem jeweiligen Bildschirm an. Damit lassen sich die wichtigsten Informationen zur Tourenplanung jederzeit und überall abrufen.

Schutz vor Zecken

Start in die Wandersaison

Mehr erfahren
Zeckenstiche sind tückisch, weil sie meist unbemerkt bleiben. Der Grund: Zeckenspeichel enthält betäubende Substanzen. Gefahr droht bei infizierten Zecken, die Borrelien (Bakterien) oder Viren übertragen. Die Borreliose kann verschiedene Organe betreffen: Haut, Nervensystem oder Gelenke. Zu Borreliose-Fällen kommt es in Deutschland (je nach Region) jährlich bei 25 bis 100 Menschen pro 100.000 Einwohnern, in Österreich bei 150 bis 300 Menschen pro 100.000.  

Gerettet!

Keine Neuerschließung am Riedberger Horn

Mehr erfahren
Der Streit um die Skischaukel am Riedberger Horn hat vorerst ein Ende: Ministerpräsident Söder verkündete am 6. April auf einer Pressekonferenz das vorläufige Aus für die ursprünglichen Erschließungspläne im Allgäu. Laut Ministerpräsident Söder waren auch die kritische, bayernweite Aufmerksamkeit sowie befürchtete Imageverluste für die Region mitausschlaggebend für die Entscheidung. 

Vorsicht Rutschgefahr: Schneefelder

Mehr erfahren
Die Bergwandersaison steht in den Startlöchern. Doch aufgepasst: Bis in den Frühsommer können vor allem nordseitige Wege oberhalb der Waldgrenze von Schneefeldern bedeckt sein. Bergwanderer sollten besonders vorsichtig sein. „Untersuchungen haben gezeigt, dass rutschende Bergsteiger auf einem harten, 40 Grad steilen Firnfeld schon nach wenigen Metern annähernd dieselbe Geschwindigkeit erreichen wie im freien Fall“, so Stefan Winter, Ressortleiter Breitenbergsport beim DAV. Jedes Jahr kommt es zu Unfällen, weil die Gefahren unterschätzt werden - sogar von erfahrenen Bergwanderern. Der beste Weg führt an einem Schneefeld vorbei und nicht darüber. Ist das nicht auf sicherem Wege möglich, muss das Verhalten angepasst werden. 

Unbekannte Gams im Zillertal gesichtet!

Neue Hüttenwirtin auf der Gamshütte

Mehr erfahren
Portrait der neuen Hüttenwirtin auf der Gamshütte Die noch unbekannte Gams nehmen wir nun genauer unter die Lupe. Ihr Name ist Corina Epp und sie ist ab dieser Saison Hüttenwirtin der Gamshütte auf 1.921 m in den Zillertaler Alpen. Die Tölzerin hat bereits vor über zehn Jahren zum ersten Mal während der Semesterferien auf einer Hütte in den Bayerischen Voralpen ausgeholfen. Die letzten Jahre hat sie dann den deutschen Winter gemieden, in einem Hostel in Panama gearbeitet und über die Sommermonate daheim auf Berghütten. 

Problem Bettwanzen: Es geht uns alle an!

Infotreffen zur Ortung, Bekämpfung und Prävention

Mehr erfahren
Ein Infotreffen zur Ortung, Bekämpfung und Prävention. Zu einem gemeinsamen Infotreffen haben am vergangenen Sonntag der Deutsche und Österreichische Alpenverein Hüttenwirtsleute, hüttenbesitzende Sektionsverantwortliche der Alpenregion Kaisergebirge sowie ExpertInnen aus Wissenschaft und aus dem Bereich der Schädlingsortung und –bekämpfung nach Ebbs/Österreich eingeladen.   Gemeinsam soll das Thema Bettwanzen – nicht nur alpenvereinsintern – offen thematisiert und ein Austausch aller Beteiligter ins Leben gerufen werden. 

Video: Draußen klettern ist anders

Mehr erfahren
Draußen ist schöner… aber gewusst wie! Nach dem Winter erstmals raus an den Fels, das ist nicht nur für Kletterneulinge eine große Umstellung. Die beiden Wettkampfkletterinnen Helen Danco und Catrin Gorzellik geben Tipps für den Start in die Klettersaison.

Klimawandel: Pflanzen erklimmen Gipfel

Studie zeigt Folgen des Temperaturanstiegs

Mehr erfahren
Je wärmer das Klima, desto mehr Pflanzen findet man auf Berggipfeln. Eine neue Studie zeigt, dass heute deutlich mehr Pflanzenarten in den hochalpinen Regionen wachsen als noch vor hundert Jahren.

Paradies für Skitourengeher

Hüttentipp April 2018 - Marteller Hütte

Mehr erfahren
Hüttentipp April 2018 - Marteller Hütte Die Marteller Hütte (2610 m) in den Ortleralpen bei Skitourengehern für die vielfältigen Tourenmöglichkeiten und günstigen Bedingungen bis in den Spätfrühling hinein bekannt. Im Gebiet von Cevedale, Marmotta oder Eisseespitze lassen sich auch ausgedehnte Touren über mehrere Tage, etwa zu den Nachbarhütten durchführen.   Je nach Lust und Kondition kann hier jeder seine ganz speziellen Routen zusammenzubasteln. 

Video: Climb to Tokyo

Mehr erfahren
Der Countdown für Olympia 2020 in Tokio läuft! Unser Kletterkader hat sich in Japan schonmal die Kletterhallen angesehen und mit der japanischen Mannschaft trainiert. Herausgekommen ist ein spannendes Klettervideo. Alle News rund um den Kader und Olympia gibt es künftig hier: www.alpenverein.de/climbtotokyo 

Was geht wann? DAV Kletterwettkämpfe 2018

Wettkampfklettern - die Termine in 2018

Mehr erfahren
Die Wettkampf-Highlights der Saison 2018 - wir bieten Ihnen eine Übersicht der Wettkämpfe, die der DAV im Jahr 2018 veranstaltet. Die Deutsche Meisterschaft Bouldern findet auf der neuen Messe Friedrichshafen statt. Dort werden sich die besten Boulderinnen und Boulderer Deutschlands treffen und den Titel unter sich ausmachen. 16.-17. Juni, Neue Messe Friedrichshafen  

Lust auf einen außergewöhnlichen Job? Lust auf Bergluft?

Mehr erfahren
Arbeiten, wo andere Bergsteigen: Aktuell suchen unsere Hüttenwirte auf den Alpenvereinshütten wieder tatkräftige Unterstützung! In unserer Jobbörse finden Sie zahlreiche Stellenangebote für die bevorstehende Bergsaison. Sie sind beruflich in der Küche, im Service, als Bäcker/in und/oder als Alleskönner/in unterwegs, und möchten nicht nur am Wochenende in die Berge fahren, sondern dort eine Zeit lang (mindestens eine Saison) leben und arbeiten? Zudem bringen Sie eine Portion Humor, Durchhaltevermögen, ein sonniges Gemüt und Freude am Umgang mit Menschen mit? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Bewerben Sie sich jetzt: direkt bei den Hüttenwirtsleuten in unser Jobbörse oder füllen Sie den Bewerbungssteckbrief aus und senden Sie ihn an huetten[Punkt]wege[Klammeraffe]alpenverein[Punkt]de. Wir leiten Ihre Bewerbung gerne an unsere personalsuchenden Hüttenwirte weiter!   

Aktion Schutzwald 2018

Freiwillige Arbeitseinsätze im alpinen Schutzwald - jetzt anmelden!

Mehr erfahren
Auch in diesem Jahr veranstaltet der Deutsche Alpenverein freiwillige, einwöchige Arbeitseinsätze im alpinen Schutzwald - von Oberstaufen im Allgäu über Bad Tölz bis nach Berchtesgaden. Melden Sie sich jetzt an!

Weitere Inhalte laden