Logo-DAV-116x55px

Bergwetter - Aosta, Walliser Alpen, Tessin

Aosta, Walliser Alpen, Tessin

Bergwetter Aosta,Walliser Alpen,Tessin am Sonntag, 21.07.2024

Eine eher kräftige Kaltfront zieht durch. Schon in der Nacht Bewölkungsaufzug, im Tessin am Vormittag noch etwas Sonne. Im Westen bereits aus der Nacht heraus recht markante Wetterverschlechterung. Kräftige Regengüsse und Gewitter überziehen die Region vom mittleren Vormittag bis weit in den Nachmittag hinein, somit sehr ungünstiges Tourenwetter bei Nebel oft ausgesprochen schlechter Sicht. Mit den Niederschlägen kühlt es merklich ab. In der Nacht zieht die Störung wieder ab, an der Alpensüdseite beginnt es aufzulockern. Schneefallgrenze tagsüber bei etwa 3500 m, auf den Viertausendern durchaus auch Neuschnee. Temperatur: In 3000 m tagsüber um 8 Grad, in 4500 m um -3 Grad. Wind in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Südwest mit 15 bis 30 km/h im Mittel.

Bergwetter Aosta,Walliser Alpen,Tessin am Montag, 22.07.2024

Mehr Sonne südlich des Hauptkamms, hier nur sehr vereinzelt Schauer und trotz einiger Quellwolken meist auch passable Sicht. Am Hauptkamm, vor allem aber nördlich davon ein eher noch unbeständiger Tag: Aus zahlreichen Quellwolken sind verteilt über den Tag noch Schauer zu erwarten, die Sicht ist unverlässlich, hochalpine Lagen stecken zumindest zeitweise im Nebel. Schneefallgrenze 3900 - 4200 m. In der ersten Nacht stark bewölkt, nördlich des Gotthard noch etwas Regen. Temperatur: In 3000 m morgens um 6 Grad, tagsüber bis 9 Grad. In 4500 m um 0 Grad. Wind in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Nordwest mit rund 15 km/h im Mittel.

Bergwetter Aosta,Walliser Alpen,Tessin am Dienstag, 23.07.2024

Anfangs recht sonnig, nicht ganz stabil. Am Morgen in den Walliser Tälern bis in die Region nördlich des Gotthard noch Hochnebelreste, abgesehen davon zunächst meist sonniger Tagesbeginn. Bis zum Vormittag wechseln Auflockerungen und Wolken einander ab, südlich des Hauptkamms dominiert die Sonne. Am und vor allem nördlich des Hauptkamms dürften sich mit der Sonneneinstrahlung sehr rasch wieder große Quellwolken bilden. Einige höhere Lagen geraten dann ab etwa Mittag in eine Quellwolke, mit herum ziehenden Nebeln vom Nördlichen Wallis bis ins Nordtessin ab Mittag dann auch stärkere Sichteinschränkungen und erhöhte Schauerneigung. Auf den einen oder anderen potentiell stärkeren Schauer sollte man gefasst sein, allzu viel sollte aber nicht passieren. Südlich des Hauptkamms nur isoliert das eine oder andere kleinere Gewitter. Schneefallgrenze 3700 - 4000 m. Temperatur: In 3000 m morgens um 6 Grad, tagsüber bis 10 Grad. In 4500 m um -1 Grad. Wind in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus West mit rund 30 km/h im Mittel.

Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 24.07.2024

In den Nord- und Zentralalpen der Schweiz aus der Nacht heraus noch ausgiebig tief hängende Bewölkung, letzte Regenschauer sind aber bald Geschichte, die Sicht sollte sich aber im Tagesverlauf bessern, es lockert auf. In den Hochalpen vom Mont Blanc bis ins Berner Oberland / Eigergruppe sowie auch in den Ligurischen Alpen bilden sich am Nachmittag nochmals dichtere Quellwolken, die Schauerneigung steigt aber nur wenig an. In den inneralpinen Regionen des Wallis, Aosta und bis zur Küste setzt sich die Sonne schon von der Früh an durch.

Trend Westalpen ab Donnerstag, 25.07.2024

Am Donnerstag verbreitet sehr sonnig. In den meisten Regionen auch ganztags beständig, am ehesten ist der eine oder andere Schauer aus einer großen Quellwolke entlang der italienischen Westalpen denkbar. Der Trend: Unter Hochdruckeinfluss kann man sich auf einen sehr sonnigen und stabilen Freitag und Samstag einstellen. Am Sonntag tendenziell von Nordwesten her wieder instabiler.

Trend Westalpen ab Donnerstag, 25.07.2024

Am Donnerstag verbreitet sehr sonnig. In den meisten Regionen auch ganztags beständig, am ehesten ist der eine oder andere Schauer aus einer großen Quellwolke entlang der italienischen Westalpen denkbar. Der Trend: Unter Hochdruckeinfluss kann man sich auf einen sehr sonnigen und stabilen Freitag und Samstag einstellen. Am Sonntag tendenziell von Nordwesten her wieder instabiler.

Trend Westalpen ab Donnerstag, 25.07.2024

Am Donnerstag verbreitet sehr sonnig. In den meisten Regionen auch ganztags beständig, am ehesten ist der eine oder andere Schauer aus einer großen Quellwolke entlang der italienischen Westalpen denkbar. Der Trend: Unter Hochdruckeinfluss kann man sich auf einen sehr sonnigen und stabilen Freitag und Samstag einstellen. Am Sonntag tendenziell von Nordwesten her wieder instabiler.

Bergwetter für Unterwallis, Zermatt, Aostatal, Gran Paradiso, Lago Maggiore, Parco nazionale della Val Grande, Val Verzasca

letzte Aktualisierung durch den Wetterdienst der GeoSphere Austria, Regionalstelle Innsbruck: 21.07.2024 um 11:07 Uhr