Logo-DAV-116x55px

Freiwilligenbörse für Hütten- und Wegearbeit

Gesucht: helfende Hände für kurzzeitige Arbeitseinsätze

Mehr erfahren
Hast du ein paar Tage Zeit und Interesse, mal draußen mit anzupacken? Möchtest du dich gerne ehrenamtlich betätigen, ohne dich langfristig an ein Ehrenamt zu binden? Bist du sportlich und kennst die Berge aus eigener Erfahrung? Bist du handwerklich geschickt? Macht es dir Spaß, neue Leute kennenzulernen und mit Gleichgesinnten etwas Nützliches zu tun? Dann bist du hier richtig. Du findest in unserer Freiwilligenbörse Angebote von Sektionen, die genau jemanden wie dich für kurzzeitige Arbeitseinsätze suchen. Der Kontakt erfolgt direkt mit der Sektion. Wenn nicht alle deine Fragen hier im Text und unten in den FAQs beantwortet wurden, wende dich gerne an die Ansprechpersonen, die du bei den Angeboten findest.  Informationen zum Versicherungsschutz und zur Ausrüstung finden sich unten auf der Seite zum Download. 

Aus für Grünten-BergWelt

Keine Einigung zwischen Investoren und Grundbesitzern

Mehr erfahren
Bereits im Herbst 2021 hat sich der DAV öffentlich zu den Ausbauplänen am Grünten positioniert. Und sich schon damals nicht grundsätzlich gegen die Pläne gestellt, sondern – im Gegenteil – eine naturverträgliche Förderung des Tourismus in der Region für akzeptabel befunden. Konkrete Kritik äußerte der DAV hingegen an den geplanten Neubauten im Landschaftsschutzgebiet, dem mangelhaften Mobilitätskonzept und den geplanten Beschneiungsanlagen. „Mit der abgespeckten Version der Pläne hätten wir uns arrangieren können“, sagt Manfred Scheuermann, Naturschutzexperte vom DAV und seit Beginn in das Projekt eingebunden, heute. Auch mit dieser konnten die Investoren jedoch keine Einigung mit den Grundstücksbesitzern erzielen. Nun ist das Vorhaben gescheitert.

Spielerisch Lawinenkunde lernen

Das neue "Schnee Memory"

Mehr erfahren
Das neue Memory "Achtung Lawinen!" bietet einen spielerischen Zugang zur Schnee- und Lawinenkunde. Das Bildlegespiel kann zu Hause mit Bergfreund*innen gespielt oder in verschiedenen Variationen als Lernspiel in der Ausbildung eingesetzt werden.

Das Hütten-Reservierungssystem der Alpenvereinshütten

Schlafplatz per Mausklick!

Mehr erfahren
Hier gibt´s Infos auf welchen Hütten und wie man seinen Schlafplatz online reservieren kann. Das Online Hütten-Reservierungssystem (OHRS) für Alpenvereinshütten ist ein länderübergreifendes Projekt zwischen den alpinen Verbänden AVS, DAV, ÖAV und SAC. Die häufigsten Fragen zum OHRS beantworten wir in den FAQs. 

Der Streit um die Badener Wand

FAQs: Worum geht's eigentlich am Battert?

Mehr erfahren
Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat die ganzjährige Sperrung der Badener Wand am Felsmassiv Battert in der Nähe von Baden-Baden beschlossen. Die Haken und die Felsenbrücke wurden entfernt. Der DAV und die lokalen Arbeitskreise Klettern und Naturschutz stellen sich klar gegen das ganzjährige Verbot. Warum überhaupt die Sperrung, was ist dagegen einzuwenden und was ist jetzt noch dagegen auszurichten? – Auf einige häufig gestellte Fragen antworten wir hier. Was gilt jetzt für die Badener Wand? Für die Badener Wand und die darunter liegende Blockschutthalde gilt ein ganzjähriges Betretungsverbot, auch das Klettern dort ist verboten. Die Haken und die Felsenbrücke wurden entfernt. Obwohl zunächst eine Sperrung für 5 Jahre angekündigt wurde, fehlt in der Allgemeinverfügung ein Enddatum. Aktuell gilt die ganzjährige Sperrung also für unbestimmte Zeit.   Warum überhaupt eine Sperrung? In der Badener Wand gibt es einen Brutplatz für Wanderfalken. Sperrungen zur Balz- und Brutzeit (in der Regel von 1. Februar bis 30. Juni) sind dann üblich, damit die Vögel ihren Nachwuchs ungestört aufziehen können. So wird es in den meisten Regionen, auch international, gehandhabt, um die Felsbrüter zu schützen – und die Erfolge sprechen für sich. Für die Badener Wand wurde allerdings nun eine ganzjährige Sperrung beschlossen – und das obwohl grundlegende Daten zu Störfaktoren fehlen und wirksame, weniger restriktive Lösungen vorgeschlagen wurden. Für die Klettercommunity und Engagierte vor Ort, die sich für eine naturverträgliche Sportausübung einsetzen, ist das ein Schlag ins Gesicht.   

Petition für den Holzberg

Natur und Klettern im Steinbruch in Gefahr

Mehr erfahren
Dem beliebten Klettergebiet in einem ehemaligen Steinbruch nahe Leipzig droht das Aus. Eine Baufirma könnte das Gebiet als Deponie nutzen. Mit der Verfüllung des Geländes würde auch ein "Hotspot" der Artenvielfalt zerstört werden.

3D-Grafik: Das Eis der Zugspitze schmilzt

Mehr erfahren
Wie steht es um den Wintersport in Deutschland in Zeiten des Klimawandels? Und wie geht es dem höchsten Berg Deutschlands mit der Erwärmung? Das ZDF gibt in einer interaktiven 3D-Grafik Antworten.

Extreme Bedingungen beim Weltcup in Andorra

Mehr erfahren
Mit insgesamt vier Athleten und einer Athletin war das SkimoTeamGermany zum Weltcupwochenende vom 21.-22. Januar in Andorra angereist. Nachdem der Winter sehr lange auf sich hatte warten lassen, gab es beim Weltcup in Comapedrosa Arinsal einen Rundumschlag: Heftiger Schneefall und eisiger Wind machten die Rennen zu einer Härteprobe. Wegen der widrigen Bedingungen wurden sowohl die Individual als auch die Vertical Strecke verkürzt.

Hannah Meul - Newcomerin des Jahres 2022

Mehr erfahren
Hannah Meul kletterte die (bisherige) Saison ihres Lebens und wurde im Baden-Badener Kurhaus zur Newcomerin des Jahres gekürt Den krönenden Abschluss der bisher erfolgreichsten Saison der Kölner Sportlerin bildet wohl die Ehrung zur Newcomerin des Jahres. Am 18. Dezember erhielt Meul die Auszeichnung im Kurhaus Baden-Baden. Diese wird zum sechsten Mal vergeben und ist mit 8000 Euro dotiert.   Egal ob Boulder-Weltcups in Brixen oder Innsbruck oder die European Championships in München – Hannah Meul vom DAV Rheinland Köln meistert sie alle und klettert jeweils auf Platz 2. Damit aber nicht genug - bei der Deutschen Meisterschaft Lead im Oktober letzten Jahres gab sie nochmal alles, zog sich souverän auf den ersten Platz und wird somit amtierende Deutsche Meisterin im Lead-Klettern. Als nächstes großes Ziel steht Olympia 2024 in Paris auf dem Plan. 

Atmung und Klettern

"Spüre dich selbst"

Mehr erfahren
Unsere Atmung ist ein hocheffektives Kommunikationsmittel, mit dem sich das Erregungsniveau im gesamten Körper inklusive Gedankenfülle und Emotionen gut regeln lässt. Das kann auch beim Klettern sehr hilfreich sein. Wenn man zum Beispiel an einer Rastposition nach ein paar anstrengenden Klettermetern den rasenden Herzschlag wieder in den Griff bekommen möchte und den Geist erneut fokussieren will, kann die Atmung von großer Bedeutung sein. Neben dem gewohnten Armschütteln lohnt es sich, ein paar tiefe Atemzüge mit der sogenannten Bauch- oder Zwerchfellatmung zu nehmen. Will man auch den Puls schnell wieder beruhigen, sollte man zusätzlich die Ausatmung betonen, ehe man Richtung Schlüsselzug loslegt.   Text: Petra Zink 

Winterlicher Ausblick auf den Zeller See

Hüttentipp im Januar 2023 - Die Krefelder Hütte auf 2295m

Mehr erfahren
Im Norden des Nationalparks Hohe Tauern, an den Hängen des Kitzsteinhorns, liegt die Krefelder Hütte auf 2295m. Vor über hundert Jahren als Pionierstützpunkt zu Expeditionen auf die umlegenden Gipfel erbaut, ist sie seitdem das Ziel von allen, die zu Fuß oder auf Skiern das Grenzgebiet des Nationalparks und der Glocknergruppe erkunden wollen. In den kalten Wintermonaten lädt die gemütliche Stube der Hütte zum Verweilen und Aufwärmen ein, während Hartgesottene auf der Terrasse den Temperaturen trotzen können, dafür aber mit einem atemberaubenden Blick über Kaprun und den Zeller See belohnt werden.      

Eine Zukunft voller Herausforderungen?

Spannungsfelder im Naturpark

Mehr erfahren

Olaf Tabor geht zum DOSB

Mehr erfahren
An der Spitze der Bundesgeschäftsstelle wird es in diesem Jahr einen personellen Wechsel geben. Dr. Olaf Tabor wird seine Funktion als Hauptgeschäftsführer nach mehr als zehn Jahren aufgeben und den DAV mit Wirkung zum 31. März verlassen. Er wechselt in eine neue Führungsaufgabe als Vorstandsmitglied im Deutschen Olympischen Sportbund. „Bei allem Verständnis für diese Entscheidung bedauern wir die Beendigung unserer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit sehr“, sagt DAV-Präsident Roland Stierle. „Wir wünschen ihm in seiner neuen Rolle viel Erfolg und alles Gute.“ Die Suche nach einer Nachfolge wurde bereits eingeleitet, um die vakante Position möglichst schnell zu besetzen.   Zu seinem Abschied beim DAV sagt Olaf Tabor: „Die Entscheidung, den DAV nach einer sehr erfolgreichen Zeit zu verlassen, ist mir wahrlich nicht leichtgefallen. Denn meine Aufgabe habe ich mit großer Freude, Überzeugung und Engagement ausgefüllt. In der neuen Funktion übernehme ich Verantwortung für den Leistungssport im DOSB und bekomme Gelegenheit, als Ideengeber und Entscheidungsträger die notwendigen Veränderungen mitzugestalten.“   Die Meldung des DOSB zu Olaf Tabor als neuem Vorstand Leistungssport gibt es hier. 

Neu im DAV-Shop

Winter-Fans aufgepasst

Mehr erfahren
Winter-Fans aufgepasst! Alt bewährte Winter-Allrounder und einige Neuankömmlinge. Im DAV-Shop könnt Ihr euch bestens für den Winter und die kalten Tage ausrüsten. Für maximale Freude im Schnee. Egal ob Winterspaziergang vor der Haustüre, Skitour oder Wanderung. Wir haben wir ein tolles Sortiment an verschiedenen Produkten zusammengestellt. Schaut dafür gerne im Shop vorbei.   Viel Spaß beim Stöbern! 

Bergwacht kritisiert filmische Umsetzung der Rettungsaktion

Spielfilm-Zweiteiler zur Riesending-Höhle

Mehr erfahren
2014 löste ein Steinschlag in der Riesending-Höhle am Untersberg bei Berchtesgaden eine Höhlenrettungsaktion aus, deren Dimension bis dahin unerreicht und unvorstellbar war. Elf Tage waren über 800 Einsatzkräfte - Bergwacht und Höhlenretter*innen aus der Schweiz, Italien, Kroatien, Österreich und Deutschland sowie viele weitere ehrenamtliche wie hauptberufliche Kräfte - an der Rettung des schwerverletzten Höhlenforschers Johann Westhauser beteiligt.

Christoph Klein tödlich verunglückt

Panico-Verlag bittet um Spenden

Mehr erfahren
Der Kletterer, Autor, Filmemacher und Theologe Christoph Klein ist am 19. Dezember 2022 in Patagonien tödlich verunglückt. Beim Bergsteigen in der Cerro-Torre-Gruppe rutschte der 48-jährige auf einem Eisfeld aus und stürzte 500 Meter in die Tiefe. Sein Kletterpartner und weitere Bergsteiger fanden ihn am Fuß der Felswand. Leider kam jede Hilfe zu spät. Besonders bekannt wurde Christoph Klein durch seine Neufassung von Walter Pauses Kultbuch „Im extremen Fels“ – ein Klassiker mit legendären Kletterrouten durch die großen Wände der Alpen. Die Arbeit an der Aktualisierung, die 2015 erschien, empfand der Rosenheimer als große Ehre, wie er in der Bergsteigersendung bergauf-bergab erzählte. 

Pistenskitouren: Örtliche Regelungen in Bayern

Was geht in den bayerischen Skigebieten?

Mehr erfahren
Skitouren auf Pisten zu unternehmen, ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden; ein Ende des Booms scheint nicht in Sicht. Konflikte entstehen vor allem bei Skitouren in der Zeit nach dem täglichen Betriebsschluss der Bahnen auf Skipisten: Dann können Pistenpräparierung und Lawinensprengungen behindert werden, zum Teil sind damit erhebliche Gefahren für Skitourengeher*innen verbunden. Auch Wildtiere können dann empfindlich gestört werden – besonders wenn auch noch Hunde dabei sind.   Vom DAV initiiert, wurden mit den beteiligten Bergbahnen, zuständigen DAV-Sektionen, Verbänden und Behörden einschließlich der zuständigen Bayerischen Ministerien Vereinbarungen getroffen: Zehn Verhaltensregeln gelten seither für Skitouren auf Pisten. Sie wurden in Zusammenarbeit von Deutschem Alpenverein und seinen Sektionen, dem Verband Deutscher Seilbahnen, den zuständigen Ministerien, dem Deutschen Skiverband sowie der Bergwacht erarbeitet. 

Skitouren – von der Ausrüstung bis zur Notfallkompetenz

Mehr erfahren
Skitourengehen – eine Wintersportart, die sich optimal eignet, um in der Natur abzuschalten, sich vom Alltag zu erholen. Lange bevor Liftanlagen die Berghänge "zierten", war es der einzige Weg, im Winter die Berge zu erklimmen. Heute fasziniert das Unterwegssein auf zwei Brettern in tief verschneiter, unberührter Landschaft mehr denn je, die Zahl der Neulinge steigt stetig. Dabei ist das Skitourengehen eine Sportart, die einiges an Vorbereitung, Ausrüstung und Wissen erfordert. Und deswegen haben wir euch auf der Seite Skitouren: So geht das alles zusammengefasst, was ihr wissen müsst – von der Ausrüstung, der richtigen Gehtechnik und Tourenplanung bis hin zu Lawinen- und Notfallwissen sowie Naturschutz-Tipps. 

Unterwegs mit der Umweltgütesiegeljury auf der Greizer Hütte

Bergpodcast Folge 44

Mehr erfahren
Das Umweltgütesiegel wird nur Hütten verliehen, deren Infrastruktur und Betrieb besonders nachhaltig gestaltet werden. Von Energie- und Wasserversorgung, über die Wahl der Reinigungsmittel bis hin zur Gästeinformation stehen die verschiedensten Kriterien aus sieben Bereichen auf dem Prüfstand.

Chamonna Tuoi aus Sicherheitsgründen geschlossen

Gesteinsbewegungen am Piz Buin Pitschen

Mehr erfahren
Erhebliche Gesteinsbewegungen am Piz Buin Pitschen stellen in Kombination mit dem Schnee eine erhebliche potenzielle Gefahr für die Tuoi-Hütte dar. Daher sperrt die Gemeinde Scuol die Hütte über den Winter. Bereits im September empfahl der ÖAV, Touren in diesem Bereich zu meiden. An der Ostflanke des Piz Buin Pitschen sind knapp eine Million Kubikmeter Fels in Bewegung. Die Wahrscheinlichkeit für einen Felssturz innerhalb der nächsten fünf Jahre, und besonders im Winter, ist hoch. Die Hütte des Schweizer Alpen-Clubs (SAC) ist durch die zu erwartende Druckwelle gefährdet. Über den Sommerbetrieb befinden die Verantwortlichen im April 2023, da mit weiteren Untersuchungen (hinsichtlich der Mechanik der Massenbewegung, deren Kubatur, bezüglich des Wasser- und Eisgehaltes in der Sturzmasse etc.) die unterschiedliche Gefahrenlage für den Sommer beurteilt wird.  

Neuland zum Abschluss

Steile Jahresbilanz für den Frauen-Expedkader

Mehr erfahren
Ende Oktober gelang dem Frauenteam des DAV Expedkaders der Abschluss einer Erstbegehung, die sie im Herbst 2021 angefangen hatten. Damit geht ein ereignisreiches Jahr zu Ende – und der Blick weit nach vorne: in die Wildnis Grönlands. "Ein Gefühl wie nach einer Weltreise, man hat alles erlebt: Schritt für Schritt kommt man weiter – tolle Wasserrillen, heikle Platte, bissl brüchige Verschneidung. Dass wir das entdecken dürfen!" So schwärmt Lea Luithle von "ihrer" Seillänge in der Erstbegehung, die sie gemeinsam mit Amelie Kühne fertigstellen konnte. Damit ist das einjährige Projekt erfolgreich beendet und der Weg frei für eine freie Begehung im nächsten Jahr. 

Letzte Meile zur Wintertour

Der Schweizer Schneetourenbus

Mehr erfahren
Die Schweiz zieht Wintersportbegeisterte mit zahlreichen Tourenmöglichkeiten und spektakulären Landschaften in ihren Bann. Nun werden die öffentlichen Anreisemöglichkeiten im Land noch weiter ausgebaut. Der Schneetourenbus von Schweizer Alpen-Club (SAC) und Verkehrs-Club Schweiz (VCS) erschließt den jeweils letzten Teil der Reisestrecke. Am 17. Dezember nehmen die Busse ihren Betrieb wieder auf.

Rodelausflüge in den Alpen

Auf zwei Kufen in Österreich, Italien & Schweiz

Mehr erfahren

Loipen mit Aussicht

Langlaufen in Österreich, Schweiz & Italien

Mehr erfahren

Schweiz: Neue Lawinen-Gefahrenstufen

Lawinenbulletin jetzt mit Zwischenstufen

Mehr erfahren

Geöffnete Hütten im Winter 2023

Zur gemütlichen Einkehr oder als Tourenstützpunkt

Mehr erfahren
Der Winter ist da, deshalb haben wir euch hier eine Auswahl an Alpenvereinshütten zusammengestellt, die 2023 auch in der kalten Jahreszeit geöffnet sind. Die Angaben sind sorgfältig recherchiert, wir empfehlen trotzdem, vor einer Tour noch einmal mit der Hütte Kontakt aufzunehmen, da sich witterungsbedingt oder durch die Infektionslage kurzfristig etwas ändern kann.       Allgäuer Alpen   Edmund-Probst-Haus - ab 25. Dezember bis Ostern geöffnet Schwarzenberghütte - ab Anfang Dezember geöffnet Schwarzwasserhütte - ab 30. Dezember bis Ende März/Anfang April geöffnet Staufner Haus – ab 26. Dezember geöffnet Ammergauer Alpen   Hörnlehütte – ab 09. Dezember geöffnet Berchtesgadener Alpen   Carl-von-Stahl-Haus – durchgehend geöffnet, Heiligabend geschlossen  

Schlemmen und Rodeln

Hütten für Schlittenausflüge in den Bayerischen Voralpen

Mehr erfahren

Spitzhacke und Steinmännchen

Ehrenamtlicher Einsatz für Alpenvereinswege

Mehr erfahren

Klettern mit Selbstsicherungsautomat: So geht's

Mehr erfahren
Es sind einige Vorfälle und Unfälle bekannt, bei denen Kletternde nach mehrmaligem Nutzen der Selbstsicherungsautomaten vergessen haben, sich wieder einzuhängen und in der Folge abstürzten. Da bei Selbstsicherungsautomaten kein Partnercheck im herkömmlichen Sinne möglich ist, sollte jede*r Kletterhallenbesucher*in die hier vorgestellten Hinweise zur korrekten Benutzung befolgen und ernst nehmen.

Für trockene Füße!

LACD Alpine Gaiter Gamaschen "DAV-Edition"

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden