logo-dav-116x55px

Bergwetter - Mittelgebirge

Der DAV appelliert: Beim Bergsport diese wichtigen Regeln einhalten.

Deutsche Mittelgebirge: Aussichten für Samstag, 18.09.2021

Am Samstag queren neuerlich zwischen Harz und Erzgebirge aus Nordosten einige Wolkenfelder, die tagsüber gegen Südwesten weiterziehen und sich zusammen mit Quellwolken ausbreiten. Im Nordosten sind auch lokale Schauer dabei. Am sonnigsten ist es entlang des Alpenrandes bis in die Vogesen und den Schwarzwald. Lebhafter Wind im Osten, sonst mäßig stark. Nachts auf Sonntag vor allem im Nordosten, aber auch im Bereich Vogesen-Schwarzwald zunehmend bewölkter. An den Temperaturen ändert sich wenig, sie liegen in 800 m bei 10 bis 18 Grad, in 1200 m erreichen sie 9 bis 12 Grad.

Deutsche Mittelgebirge: Aussichten für Sonntag, 19.09.2021

Eine Störung sorgt im Südwesten nach einem zumindest noch teilweise freundlichen Morgen rasch für Wolkenverdichtung und bis um die Mittagszeit kommen zwischen Vogesen und Schwäbischer Alb zahlreiche Schauer auf. Auch wenn die Schauer bis zum Abend seltener werden, bleibt es hier meist wolkenverhangen. Auch im Nordosten überwiegen am Sonntag Wolken in tiefen Schichten und sorgen für recht trübe Verhältnisse, meist bleibt es aber trocken und bis zum Abend ziehen die Wolken dort ab. Überall sonst bringt der Tag einen freundlichen, trockenen Sonne-Wolke Mix mit wenig Wind. Die Temperaturen liegen in 800 m bei 7 bis 13 Grad, in 1200 m um 7 Grad.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Montag, 20.09.2021

Die Deutschen Mittelgebirge liegen weiterhin zwischen zwei Tiefdruckkernen. Im Nordosten breiten sich damit weiter merklich kühlere Luftmassen aus, etwas milder ist es im Südwesten. Bei einem Mix aus vielen Wolken und etwas Sonne ist aber vor allem im Südwesten am Montag der ein oder andere Schauer dabei. In weiterer Folge dürfte es von Tag zu Tag trockener und stabiler werden, abseits von Frühnebelfelder dominiert immer häufiger der Sonnenschein. Auch mit den Temperaturen geht es im Laufe der Woche wieder langsam bergauf. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Montag, 20.09.2021

Die Deutschen Mittelgebirge liegen weiterhin zwischen zwei Tiefdruckkernen. Im Nordosten breiten sich damit weiter merklich kühlere Luftmassen aus, etwas milder ist es im Südwesten. Bei einem Mix aus vielen Wolken und etwas Sonne ist aber vor allem im Südwesten am Montag der ein oder andere Schauer dabei. In weiterer Folge dürfte es von Tag zu Tag trockener und stabiler werden, abseits von Frühnebelfelder dominiert immer häufiger der Sonnenschein. Auch mit den Temperaturen geht es im Laufe der Woche wieder langsam bergauf. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Montag, 20.09.2021

Die Deutschen Mittelgebirge liegen weiterhin zwischen zwei Tiefdruckkernen. Im Nordosten breiten sich damit weiter merklich kühlere Luftmassen aus, etwas milder ist es im Südwesten. Bei einem Mix aus vielen Wolken und etwas Sonne ist aber vor allem im Südwesten am Montag der ein oder andere Schauer dabei. In weiterer Folge dürfte es von Tag zu Tag trockener und stabiler werden, abseits von Frühnebelfelder dominiert immer häufiger der Sonnenschein. Auch mit den Temperaturen geht es im Laufe der Woche wieder langsam bergauf. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Montag, 20.09.2021

Die Deutschen Mittelgebirge liegen weiterhin zwischen zwei Tiefdruckkernen. Im Nordosten breiten sich damit weiter merklich kühlere Luftmassen aus, etwas milder ist es im Südwesten. Bei einem Mix aus vielen Wolken und etwas Sonne ist aber vor allem im Südwesten am Montag der ein oder andere Schauer dabei. In weiterer Folge dürfte es von Tag zu Tag trockener und stabiler werden, abseits von Frühnebelfelder dominiert immer häufiger der Sonnenschein. Auch mit den Temperaturen geht es im Laufe der Woche wieder langsam bergauf. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Deutsche Mittelgebirge: Trend ab Montag, 20.09.2021

Die Deutschen Mittelgebirge liegen weiterhin zwischen zwei Tiefdruckkernen. Im Nordosten breiten sich damit weiter merklich kühlere Luftmassen aus, etwas milder ist es im Südwesten. Bei einem Mix aus vielen Wolken und etwas Sonne ist aber vor allem im Südwesten am Montag der ein oder andere Schauer dabei. In weiterer Folge dürfte es von Tag zu Tag trockener und stabiler werden, abseits von Frühnebelfelder dominiert immer häufiger der Sonnenschein. Auch mit den Temperaturen geht es im Laufe der Woche wieder langsam bergauf. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 17.09.2021 um 13:09 Uhr

Auf Tour mit FORCLAZ

Trekkingmarke für Bergverliebte

Mehr erfahren
Anzeige - Raus in die Berge, von Hütte zu Hütte ziehen, traumhafte Landschaften entdecken: Ob Neuling oder Profi, wer leidenschaftlich gerne in der Natur unterwegs ist, sollte mit der richtigen Funktionskleidung und Ausrüstung für jede Situation und jedes Wetter gewappnet sein. Dabei muss gute Qualität nicht teuer sein - wie die Trekking-Eigenmarke FORCLAZ des französischen Sportartikelherstellers und -händlers beweist.