logo-dav-116x55px

Packliste für Wanderungen im Frühjahr

Mehr erfahren
Bald startet die Wandersaison. In höheren Regionen der Alpen liegt immer noch viel Schnee. Vereiste Wege und Schneefelder in Wäldern und an nordseitigen Hängen machen Touren im Frühjahr anspruchsvoll. Folgende Packliste – in Kooperation mit Globetrotter – bringt alle Berg-Liebhaber*innen gut in die Wandersaison. Natürlich erhebt die Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit: Art, Dauer und Länge der Tour stellen ganz unterschiedliche Anforderungen an Material und Wanderer. Sie dient jedoch als guter Startpunkt, als Basis. Weitere Infos zu einzelnen Bereichen (zum Beispiel Nachhaltige Fasern oder zu Membranen und Imprägnierung) gibt es auch im Archiv von DAV Panorama. 

Kühe am Weg: Wie verhält man sich richtig?

Mehr erfahren
Nach langen, stilleren Wintermonaten kehrt im Frühling und Sommer erneut Leben in die Berge zurück: Mit dem Almauftrieb darf das Vieh wieder auf die Almwiesen. Gleichzeitig sind die Berge ein besonders beliebtes Ausflugsziel für Bergsteigerinnen und Wanderer. Konflikte sind nicht ausgeschlossen, denn oft führen Wanderwege direkt über die Weideflächen. Doch: Brenzlige Situationen lassen sich vermeiden, wenn man einige Hinweise beachtet. Denn Kühe sind von Natur aus nicht aggressiv. „Wer den Tieren mit Respekt begegnet, wird auch keine Probleme haben“, sagt Thomas Bucher, Pressesprecher des Deutschen Alpenvereins. 

Notfälle und Rettung in den Alpen

Alle wichtigen Rufnummern

Mehr erfahren
Europaweiter Notruf: 112   Unter der Nummer 112 können Menschen in Notsituationen in allen EU-Mitgliedsstaaten gebührenfrei anrufen, um die Notrufzentralen der Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei zu erreichen. Auch alle Bergsportler und Bergsportlerinnen wählen unterwegs diese Nummer. Zusätzlich zur 112 gibt es in verschiedenen Ländern und Regionen spezielle Bergrettungs-Notrufnummern. Damit erreicht man die jeweilige Bergrettung direkt und nicht über allgemeine Rettungsleitstellen.   Deutschland: Einheitlicher Notruf: 112 Bergwacht Österreich: Alpin-Notruf Bergrettungsdienst Österreich aus dem Inland: 140 Aus dem Ausland mit Vorwahl 0043-512 z.B. für Innsbruck Italien und Südtirol: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung CNSAS Bergrettung Südtirol Bayern, Österreich und Südtirol: Notruf-App SOS-EU-ALP Schweiz: Alpine Rettung Schweiz und Rettungsflugwacht Rega aus dem Inland: 1414 Aus dem Ausland: 0041-333-333 333 Sanitätsnotruf Erste Hilfe (bei medizinischen Notfällen): 144 Frankreich: Zentraler Notruf aus dem Inland: 15 Rettungsleitstelle Chamonix (PGHM) aus dem Ausland: 0033-450-53 16 89 Liechtenstein Bergrettung aus dem Inland: 117 Slowenien: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung  

Natürlich Winter – Tourenauswahl

Abenteuer vor der Haustür

Mehr erfahren
Es müssen nicht immer die Alpen sein: In nahezu jeder Region Deutschlands kann man Sport an der frischen Luft treiben. Wir haben euch mal ein paar Touren zusammengestellt.

Start in die Bike-Saison

Frühjahrscheck und erste Touren

Mehr erfahren
Goodbye Daunenjacke: Die ungewöhnlich warmen Temperaturen machen Lust auf die ersten Biketouren. Da in den Bergen noch Schnee liegt, bieten sich jetzt besonders erste Runden vor der Haustür an. Doch bevor es mit dem Mountainbike losgeht, ist ein Frühjahrscheck obligatorisch - abgesehen von einigen kniffligeren Einstellungen lässt sich dabei alles selbst prüfen und optimieren. Auch bei der Auswahl der ersten Frühjahrs-Mountainbiketouren sind einige Dinge zu bedenken.

Video: Watzmann-Überschreitung

Was man über die Tour wissen sollte

Mehr erfahren
Die Überschreitung des Watzmanns (2713 m) in den Berchtesgadener Alpen ist spektakulär und gehört zu den beliebtesten Touren im bayerischen Alpenraum. Wie verläuft die Route? Was sollte man beachten? Welche Fähigkeiten muss man mitbringen? Das alles erklärt Andi Dick, Panorama-Redakteur und staatlich geprüfter Berg- und Skiführer in diesem Video.

Ich packe meinen Rucksack im Winter und nehme mit...

Mehr erfahren
Er ist kalt, glatt, nass, hin und wieder sonnig und manchmal schneit es auch – der Winter in Deutschland. Gerade bei so einem Wetter ist es wichtig, die richtige Ausrüstung beim Wintersport dabei zu haben. Damit ihr sicher und gut durch die Wintersaison kommt, haben wir mit Unterstützung unseres Partners Globetrotter eine Packliste mit den notwendigen Ausrüstungsteilen zusammengestellt. Die nachfolgende Check-Liste ist eine gute Grundlage für eure Wintertour, auch wenn sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt: Je nach Art, Dauer und Länge der Tour ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an Material und Sportlerin oder Sportler.    

Tipps: Touren in deutschen Mittelgebirgen

Nah und lohnend

Mehr erfahren
Der Berg ruft – und das schon sehr lange. Doch nicht von jedem Wohnort aus sind die Alpen mit vertretbarem Aufwand ständig erreichbar. Zum Glück gibt es in Deutschland aber auch viele Mittelgebirge, die sich für Wanderungen, Bike-Touren und Kletterpartien eignen. Abschalten, Luft holen und die Natur genießen, das geht nicht nur in den Alpen! Egal ob jemand in den Sommermonaten das erste Mal auf den Geschmack von Wanderungen gekommen ist, oder schon dutzende Gipfelbücher gefüllt hat: Der Herbst ist eine ideale Saison für Ausflüge in die Berge. Dabei sind mit "Bergen" aber nicht immer die Alpen gemeint. In Deutschland gibt es viele Mittelgebirge, die – je nach Wohnort – schnell erreichbar sind und einen ähnlichen Erholungswert besitzen wie ihre großen Brüder weiter südlich.   Wir haben eine Liste mit Wander- und Mountainbiketouren zusammengestellt. Dort finden alpine Novizen genauso wie Bergprofis einen passenden Vorschlag. Und wer auf Tour gehen möchte, checkt am besten vorher das aktuelle Bergwetter für die Mittelgebirge.       

Alpencross

Mit dem Bike über alle Berge

Mehr erfahren
Lange Zeit war das Fahrrad in den Bergen vor allem eines: Mittel zum Zweck. Um an den mitunter abgelegenen Ausgangspunkt einer Berg-, Kletter- oder Skitour zu kommen. Das änderte sich in den 1980ern schnell, als das Mountainbike entwickelt war und das schiere Berg- Hoch- und Runterfahren sowie das damit verbundene notwendige Technikwissen immer mehr Abenteuergeister weckte. Kaum verwunderlich, dass es vom einfachen tagesfüllenden Mountainbiken zum anspruchsvollen Mehrtages-Alpencross quasi nur noch ein paar kraftvolle Pedaltritte waren.

Jubiläumsgrat: so geht's

Alles, was man wissen muss

Mehr erfahren
Der Jubiläumsgrat zwischen Zugspitze und Alpspitze ist einer der berühmtesten Grate der Nördlichen Kalkalpen und wird oft begangen - doch Viele überschätzen sich. Welche Kompetenzen muss man mitbringen? Welche Schlüsselstellen gilt es zu meistern? Wann benötigt man ein Klettersteigset, wann ein Seil? Panorama-Redakteur Andi Dick nimmt Euch mit auf Tour und gibt hilfreiche Tipps.

Wie ein Kleinwagen mit Hörnern

Tiere sind nicht für jeden Spaß zu haben

Mehr erfahren
Klare Bergluft sorgt für für klare Gedanken? Leider nicht. Immer wieder gibt es Meldungen, dass sich Menschen Tieren gegenüber extrem unvorsichtig verhalten. Doch das kann böse Konsequenzen haben. Kulikitaka: Klingt wie ein Bundesstaat in Indien, ist aber eine Challenge auf der Video-Plattform TikTok, bei der immer mehr Menschen mitmachen. Dabei geht es darum, beispielsweise seinen Hund oder seine Katze zu erschrecken, indem man ruckartig zu einem Song seine Arme und Beine bewegt und anschließend wild zappelnd auf das Tier zuläuft. Nur finden diese das sicher nicht ganz so lustig wie die TikToker und ihr Publikum. 

App auf den Berg

Wetterprognose, Tourenplanung, Biketrails

Mehr erfahren
Wer in den Bergen unterwegs ist, verspricht sich Erlebnisse im Einklang mit der Natur, Ruhe, eine kleine Flucht aus dem Alltag. Da sollte das Smartphone natürlich nicht die erste Geige spielen. Und doch gibt es Situationen, da kann ein Blick aufs Handy nicht schaden oder sogar lebensrettend sein. Einige praktische Apps für eure nächste Tour haben wir euch zusammengetragen.

Zelt-Trekking in Deutschland

Abenteuer Wildnis daheim

Mehr erfahren
Wildes Campen ist in Deutschland verboten. Ganz gleich, ob auf den höchsten Alpengipfeln oder direkt am Meer. Doch es gibt Ausnahmen: Vor allem in den Mittelgebirgen richten Forst-, Nationalpark- und andere Behörden immer mehr Trekkingplätze ein, die Trekkingurlaub – ausgerüstet mit Zelt und Rucksack – ermöglichen.

Darf man in den Alpen im Freien übernachten?

Was geht? Was geht nicht?

Mehr erfahren
Wild übernachten in den Bergen: Was in Skandinavien, Nordamerika und auch vielen anderen Ländern und Regionen geduldet oder sogar rechtlich abgesichert wird, ist in den Alpen undenkbar. In den einzelnen Alpenländern wird die Frage ums Zelten, Campen und Biwakieren recht unterschiedlich bewertet – hier ein Überblick.

Sicher auf Tour mit der Bergwandercard

Infos & Tipps zur Planung und Durchführung

Mehr erfahren

Video: Bergtouren mit dem DAV

Image-Clip

Mehr erfahren
"Berge sind die Quintessenz des Lebens", findet Fachübungsleiterin Gaby. Entdecken auch Sie mit dem Deutschen Alpenverein die Welt der Berge. Unser Videoclip macht Lust auf mehr!

Alpenüberquerungen und Weitwanderwege

Tipps & Infos

Mehr erfahren
Vor einigen Jahren in diesen Maßen noch nahezu undenkbar, heute Realität: Das Wandern ist für viele eine besonders beliebte Freizeitaktivität: Ob Alpenvereinsmitglied oder nicht – mehr denn je zieht es Jung und Alt in die (heimischen) Berge. Für einen Tag. Und immer öfter auch für ein langes Wochenende oder mehr. Um die Natur zu erleben und um zu spüren, was sie mit einem macht, wenn man sich in ihr bewegt. Oder um konditionelle und sportliche Herausforderungen zu meistern.

Video-Tutorials für alpenvereinaktiv.com

22 Videos erklären die wichtigste Funktionen

Mehr erfahren
Wie plane ich eine Tour? Was ist der Merkzettel? Wo finde ich den GPX-Track zum Herunterladen? Für alle, die alpenvereinaktiv.com gerne nutzen möchten, sich aber solche oder ähnliche Fragen schon einmal gestellt haben, gibt es gute Neuigkeiten: Ab sofort bietet alpenvereinaktiv.com mit  Video-Tutorials Hilfestellung zur Verwendung des Tourenportals. 

Tagesausflug in die Bayerischen Alpen gesucht?

Tipp: Die Mitteralm auf dem Wendelstein

Mehr erfahren
Wer noch auf der Suche nach einem Tagesausflug in die Bayerischen Alpen ist, kann die Sonne auf der Mitteralm (1.200 m) mit Kulinarik und Erfrischung genießen. Vom Tal aus kann man in ca. 1,5 Stunden die Hütte erreichen und wer noch motiviert ist, in weiteren 2 Stunden den 1.838 Meter hohen Wendelstein besteigen. 

Bergbericht - So wird's am Wochenende

Aktuelle Bedingungen - jede Woche ein Bericht

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden