logo-dav-116x55px

Die Deutsche Meisterschaft 2020

Mehr erfahren
Der SC Immenstadt im Allgäu und die Sektion Allgäu – Kempten e.V. waren für die Deutsche Meisterschaft im Vertical 2020 sehr gut organisiert. Leider war in diesem Jahr zwei mal das Wetterglück nicht auf ihrer Seite. So mussten die Veranstalter auch dem zweiten Ausweichtermin am 01.03.2020 weichen.  Es wurde daraufhin versucht eine neue Möglichkeit der Rennausrichtung zu finden. Am  07.03. wird ein Vertical Rennen im Rahmen des Alpencup Finale zur Marmotta Trophy in Südtirol ausgetragen. Hier möchte der Deutsche Alpenverein sich anschließen und die Deutsche Meisterschaft mit ausrichten. Einen guten Einblick zum Rennen 2020 gibt es auf you tube.  Doch auch hier gibt es derzeit noche eine Unsicherheit: Nach skimo.at sind in Norditalen von der Italienischen Regierung alle Sportveranstaltungen ab dem 23.02.2020 zumindest für eine Woche auf Eis gelegt. Am 01.03 werden offizielle news erwartet. Die Vorbereitungen für das Alpencupfinale auch für das Individual Rennen am 08.3.2020 gehen weiter. Das LOC um Egon Eberhöfer und Georg Altstätter sind im Kontakt mit den Behörden, um auch dieses wiederrum vielfältige Skimo Wochenende zu realisieren. Alle Informationen zum möglichen Vertical Rennen findet ihr bei facebook. Ergebnisse und News bei Skimostats. Bei Austragung der Veranstaltung werden alle Athleten aus dem Skimo Team Germany gemeinsam nach Südtirol reisen.              

Der Sponsorenpool des Skimo Team Germany

Mehr erfahren
Maloja, das Sportswear-Label aus dem Chiemgau. Seit 2012 Ausstatter des SkimoTeamGermany. Ob Rennanzug, Trainingsbekleidung oder lässige Streetwear - Maloja kleidet die Mannschaften immer bestens ein und sorgt dafür, dass die Truppe zu den best gekleidetsten Sportlern im Weltcupzirkus gehört. Und bei der Entwicklung der maloja-Skitouren-Kollektion sind die DAV-Athleten maßgeblich mit beteiligt. So fließt der Input aus dem Rennsport direkt in die Produktentwicklung bei maloja.   www.maloja.de  

DAV Skimo: Wettkampf-Skibergsteigen im DAV bekommt kompletten Relaunch

Mehr erfahren
Kurz, knapp, kompromisslos: Skimountaineering im Deutschen Alpenverein heißt jetzt DAV Skimo. Zum Beginn der Trainingssaison 2019/2020 hat der DAV den Auftritt seiner gesamten Skimountaineering-Aktivitäten komplett relauncht. Und dabei nicht nur die Begriffe geschärft, sondern das gesamte optische Erscheinungsbild erneuert. Der Relaunch begleitet eine große Premiere: Im kommenden Winter veranstaltet der DAV in Berchtesgaden den ersten Skimo-Weltcup auf deutschem Boden.    

Wettkampftermine SkimoTeamGermany 2019/2020

Mehr erfahren
Save the SKIMO race dates 2019 / 2020 YOG Lausanne, Schweiz   09.01 - 14.01.2020 Kategorien: 17 – 18 Jahre Disziplinen: Individual, Sprint, Mixed Relay   International Ski mountaineering race dates   ISMF World Cup Aussois - France 20.12 - 21.12.2020 Kategorien: Senior, Espoir, Junior Disziplinen: Sprint, Individual ISMF World Cup Comapedrosa - Andorra 25.01 - 26.01.2020 La Massana, Andorra   Kategorien: Senior, Espoir, Junior Disziplinen: Vertical, Individual ISMF World Cup Jennerstier - Germany 08.02 - 09.02.2020 Berchtesgaden, Deutschland Kategorien: Senior, Espoir, Junior Disziplinen: Sprint, Individual ISMF World Cup Zhangijakou Station - China 19.02 - 20.02.2020 Hebei Province China Kategorien: Senior, Espoir, Junior Disziplinen: Vertical, Individual ISMF World Cup Dolomiti di Brenta - Italy 02.04 - 05.04.2020 Madonna di Campiglio, Italien   Zeitgleich mit den ISMF European Championchips 2020 Kategorien: Senior, Espoir, Junior, Cadet Disziplinen: Sprint, Vertical, Individual     Der Alpencup   Die Erztrophy Bischofshofen - Austria 31.01 - 02.02.2020 Kategorien: Master, Senior, Junior, Cadet, Schüler Disziplinen: Vertical, Individual   Der Jennerstier   Berchtesgaden - Deutschland 07.02 - 09.02.2020 DM Individual Kategorien: Master, Senior, Junior, Cadet, Schüler Disziplinen: Vertical, Individual   Die Marmotta Trophy Martelltal - Italy 07.03 - 08.03.2020 Kategorien: Master, Senior, Junior, Cadet Disziplinen: Vertical, Individual   Weitere Rennen Mittag Race Immenstadt, Deutschland 05.01.2020 DM Vertical Kategorien: Master, Senior, Junior, Cadet, Schüler Disziplin: Vertical   Soul of the Mountains 19.01.2020 Mit MALOJA Tegelberg, Deutschland   Winter World Masters Games in Innsbruck - Austria   15.01 - 18.01.2020 Masters (Ü30) Disziplinen: Vertical, Individual   Weitere Renntermine im Alpenraum zu finden unter SKIMO Austria und international zum Beispiel unter US Ski Mountaineering Association.   

Das SkimoTeamGermany

Mehr erfahren
Toni Lautenbacher (28) – „Ich will auf meine gute Form 2019 aufbauen – und dann ist einiges drin!“ Als Athlet der Sportförderung findet Toni ideale Trainingsmöglichkeiten vor. „Ohne behördlichen Platz, in meinem Fall bei der Sportförderung, kannst du auf diesem Niveau einfach nicht mithalten“, erklärt er mit dankbarer Stimme. Im Sommer 2018 hat er beim stark besetzten Grazi Man (Multisport-Wettkampf in Bad Reichenhall: Mountainbike, Berglauf und Gleitschirmflug) seine Bestzeit beim Laufen deutlich verbessert. Im Vergleich zu vielen anderen Skibergsteigern läuft Toni verhältnismäßig viel auf der Bahn. 60%, so sagt er, trainiert er im steilen Gelände, 40% im Flachen. Seine Geschwindigkeit und sein Talent fürs Laufen hat er bei zahlreichen 10-Kilometer-Rennen in der Region aufblitzen lassen. Wenn er einen Wünsch frei hätte, dann würde er gerne wieder fit und gesund durch den Winter kommen:  „Natürlich habe ich mir meine Gedanken gemacht, ob ich die Ski an den Nagel hängen soll nach der schwierigen Phase 2018. Aber für mich steht fest, dass ich erst aufhöre, wenn ich sagen kann, dass ich alles aus mir rausgeholt habe. Und ich weiß, dass noch mehr in mir drinsteckt." Das hat bisher gut geklappt. Toni ist Deutscher Meister über die Sprint und die Individual Disziplin 2019. Bei der Weltmeisterschaft im schweizerischen Villars-sur-Ollon erreichte er Podiumsplatzierungen.  Toni hat zu seiner mentalen Stärke zurückgefunden. Die Betreuer der Nationalmannschaft und seine Teamkollegen sind sich einig: In der Weltcupserie 2020 hat er gute Chancen, ganz vorne mitzuspielen.   

Was ist Skimo?

Ursprung und Disziplinen im Überblick

Mehr erfahren
SKIMO steht für Skimountainneering. Mit den Ski am Berg unterwegs. Hinauf und Hinunter. Wie der Wanderer im Sommer in den Bergen unterwegs ist, so ist der Skibergsteiger eine Skifahrer, der mit Hilfe von Aufstiegsfellen die Berge im Schnee hinaufgeht und ohne die Aufstiegsfelle den Berg wieder hinuntergleitet. Die Aufstiegsfelle bestehen aus Hartsynthetikfasern und ähneln der Haut eines Seehundes. Von den Tieren stammt das ursprüngliche Fellmaterial.  Eine robuste Naturfaser nimmt fast keine Feuchtigkeit auf und bleibt auch bei großer Kälte weich und geschmeidig.         

SKIMO Wettkampfdisziplinen

Mehr erfahren
Sprint Ein kurzer, variierender Kurs mit Aufstieg, Abfahrt und einer Tragepassage. Sprint findet im Finalsystem mit Heats mit sechs Personen statt. In allen Kategorien 80 Höhenmetern.    Vertical Ein durchgehender Aufstieg auf Ski. Es sollte keine Tragepassagen enthalten. Kategorien SM / MM | SW / MW / JM | JW / CM / CW | Schüler Höhenmeter je nach Kategorie 600 – 1200m | 500 – 1000m | 400 – 700m   Individual Mit mindestens 3 Aufstiegen und Abfahrten. Der längste Aufstieg sollte nicht 50 Prozent des Gesamtaufstieges überschreiten. Ca. 85 Prozent der Höhenmeter müssen auf Ski bewältigt werden. Die Tragepassage sollte ca. fünf Prozent des Rennens ausmachen. Höchstens zehn Prozent sollten technische Abschnitte sein.   Kategorien SM / MM | SW / MW / JM | JW / CM / CW | Schüler Höhenmeter je nach Kategorie 1100 – 1900m | 1100 – 1600m | 800 – 1200m   Relay Wird bei Weltmeisterschaften (WM) und Europameisterschaften (EM) ausgetragen. WM und EM finden in Wechsel alle zwei Jahre statt.   Weitere Hinweise finden sie hier.   Zu den reinen Aufstiegs- und Abfahrtsleistungen kommen bei den Rennen auch technische Elemente wie Wechsel, Trage- oder Klettersteigpassagen hinzu. Bei einigen hochalpinen Rennen wird im Team angeseilt gefahren. Das Skimo Team Germany übt den Wechsel wie eine eigene Disziplin, damit sich die Handgriffe automatisieren und keine Zeit verloren geht 

Sportliches Regelwerk Skibergsteigen

Mehr erfahren
Zur Durchführung von Skibergsteigen Wettkämpfen in Deutschland ist ein sportliches Regelwerk welches der DAV zum Start der Skibergsteigen Saison 2019 neu aufgelegt hat notwendig. Darin finden sie alle notwendigen Informationen. Es obliegt dem Sport das Regeln und Vorschriften für nationale Wettkämpfe im Skibergsteigen in einen einheitlichen Standard für die Durchführung und Organisation von Wettkämpfen im Skibergsteigen gewährleistet sind. Dazu gehören dieses sportliche und das organisatorische Regelwerk.   Mit Hinweis auf das internationale Regelwerk der ISMF zum Skimo Weltcup 2020.  

Anti Doping Erklärung für Skibergsteigen Wettkämpfe national

Mehr erfahren
Zur allgemeinen Teilnahme bei DAV Skibergsteigen Wettkämpfen finden sie hier die Informationen und Dokumente zum Antidopingmanagement im DAV. Im Zuge der Bestrebungen um einen fairen und sauberen Sport nimmt das Thema Antidoping einen zentralen Stellenwert ein. Der DAV steht uneingeschränkt für einen dopingfreien Sport und hat aus diesem Grund einen Kooperationsvertrag mit der NADA geschlossen.  Bei Fragen wenden sie sich bitte an den Ansprechpartner Skibergsteigen und Anti Doping: philipp.abels@alpenverein.de 

Internationales Jugendcamp Skibergsteigen

Mehr erfahren
Lachende Gesichter, dichtes Programm von morgens bis abends, Spaß und abwechslungsreiches Training fand man am Wochenende von 13. bis 15. Dezember 2019 beim 13. Internationalen SKIMO Jugendcamp, organisiert von SKIMO Austria in bewährter Kooperation mit dem Deutscher Alpenverein e.V. (DAV) und dem Internationalen Verband für Skibergsteigen (ISMF World Cup Ski Mountaineering), vor. Am Freitag, 13.12.2019 trafen sich die motivierten jungen 12 bis 20-jährigen Teilnehmer – von Bulgarien über die Tschechei, Österreich und Deutschland waren die Nationen ganz bunt gemischt - in Obertauern im „Jugendhotel Tauernhof“. Spaß und Sicherheit am Berg standen bei dieser Veranstaltung an oberster Stelle. So starteten die staatlich geprüften Bergführer Hans Prugger und Hermann Gruber mit Unterstützung des Nationalteamathleten Jakob Herrmann am ersten Tag mit einem Techniktraining zum richtigen Gehen und der Spuranlage im freien Gelände sowie ein Training zu den Abfahrten und der Wechseltechnik. Am späten Nachmittag und Abend folgten die ersten Einheiten in der Theorie: eine Schulung zur Lawinenkunde und Notfallausrüstung durch Hermann Gruber (DAV) und eine Einführung in die Materialkunde durch die Experten von Dynafit und Riap-Sport. Das Theorieprogramm wurde am darauffolgenden Tag sofort in der Praxis weiter vertieft. Einer Skitour am Vormittag – aufgeteilt nach Können und Leistung in unterschiedliche Gruppen – folgte am Nachmittag ein umfangreiches praktisches Training mit der Handhabung der Notfallausrüstung. Nach der Übung mit den Verschütteten-Suchgeräten ging’s für die Kids raus aus den Skiern und rein in den Turnsaal, eine Einheit zur Trainingsgestaltung für Kraft und Koordination durch Fitnesstrainer Chris Sams stand weiter am Programm. Aber wer schnell sein will, braucht auch gute Ski! Dazu gab es am Abend noch einen Workshop von Georg Wörter (ÖSV) zum optimalen Präparieren und Wachsen der „Renngeräte“. Am Sonntag stieg dann die Nervosität unter den jungen Teilnehmern, denn es folgte als Abschluss ein kleiner Staffel-Wettbewerb zum Messen untereinander, für so manchen jungen Athleten das erste Rennen seiner Karriere, andere zeigten hier wiederum schon mit recht guten Leistungen auf. Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden mit dem Jugendcamp, auch ISMF-Beauftrage Zuza Rychlikova, die ebenso alle drei Tage am Camp anwesend war, bestätigte den Erfolg aus internationaler Sicht. Denn so mach zukünftiges Talent konnte herausgefiltert werden und wird sicher bei dem ein oder anderen Rennen in der kommenden Saison am Start zu sehen sein. „Wir haben viel gelernt und gute Freunde kennengelernt. Ich hoffe, ein paar der anderen Teilnehmer im Winter wiederzusehen, denn die drei Tage sind viel zu schnell vergangen“, schwärmt eine Teilnehmerin am Ende des Camps. „Wenn die Kids nach einem langen Tag noch immer nicht aus den Skiern wollen, dann ist das wohl das besten Zeichen, dass es ihnen voll Spaß macht“, so das Feedback der Betreuer und der Eltern, die sich für die gelungene 13. Auflage des Internationalen SKIMO Jugendcamps bedankten.   

Die medizinische Unterstützung des Skimo Team Germany

Mehr erfahren
Engelbert ("Engei") Fuchs ist Freund, Physiotherpeut und Mannschaftsvertrauter aller Athleten. Mit seinem Zentrum für Gesundheit & Prävention betreut er das SkimoTeamGermany ebenfalls seit vielen Jahren und trägt somit von Beginn an maßgeblich zur Entwicklung von Skimo bei. Engelbert ist oft bei internationalen Wettkämpfen mit dem Team dabei. Manuelle Therapie, Lymphdrainage, klassische Massagetherapie, Elektrotherapie, Kiesiotaping uvm bringt Fuchs Physio & Dignostiks für das SkimoTeamGermany das ganze Jahr hindurch mit ein. - Niemand möchte seinen Physio an harten Wettlkampftagen missen.   www.fuchs-physiotherapie.de 

Skimountaineering-WM: Bronze im Vertical, erfolgreiche Qualifikation für die Olympischen Jugendspiele!

Mehr erfahren
Grandiose Leistung des DAV-Nachwuchsteams: Bei der Weltmeisterschaft im schweizerischen Villars-sur-Ollon sicherte sich Antonia Niedermaier Bronze im Vertical! Dank der tollen Teamleistung der Jugend-Mannschaft qualifizierte sich der DAV-Kader mit vier Startplätzen bei den Youth Olympic Games 2020!     

Skimountaineering: Das vorletzte ISMF Weltcup-Wochenende in Disentis, Schweiz

Mehr erfahren
Die fünfte Station des ISMF Skimountaineering Weltcup führte die Athleten und Athletinnen in die Schweiz, nach Disentis, im Kanton Graubünden. Bei perfekten Wintersportverhältnissen, pünktlich zum Frühlingsanfang wurden am Samstag das Individualrennen sowie am Sonntag das Vertikalrennen ausgetragen. Das SKIMOTeamGermany ist nun heiß auf das gemeinsame Weltcupsaisonfinale 2019 in Italien.     

EDELRID Eagle Lite 9.5 Sportkletterseil

Klettern wie die Kader-Athleten

Mehr erfahren

Weitere Inhalte laden