logo-dav-116x55px

Bergwetter - Schweiz zentral

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Sonne pur
Mi, 23.01.
Überwiegend sonnig
Do, 24.01.
Sonne und Wolken
Fr, 25.01.
Kompakte Wolken
Sa, 26.01.
Sonne pur
So, 27.01.
Kompakte Wolken
Mo, 28.01.
Leichter Schneefall, überwiegend bewölkt
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Schweiz südost: Graubündener Alpen, Berninagruppe, Bergell, Tessiner Alpen ost Bayerische & Allgäuer Alpen: Wettersteingebirge, Zugspitze, Berchtesgadener Alpen
Tödi
-12° | 3000 m
0 mm | 5%
0 cm | 3000 m
Säntis
-9° | 2502 m
0 mm | 5%
0 cm | 2502 m
Luzern
1° | 456 m
0 mm | 20%
0 cm | 456 m
Glärnisch
-11° | 2882 m
0 mm | 5%
0 cm | 2882 m
Wägitaler See
-2° | 898 m
0 mm | 20%
0 cm | 898 m
Rigi
-5° | 1752 m
0.1 mm | 20%
0.1 cm | 1752 m
Engelberg
-3° | 1015 m
0 mm | 10%
0 cm | 1015 m
Tödi
-15° | 3000 m
0.3 mm | 40%
1 cm | 3000 m
Säntis
-12° | 2502 m
0.2 mm | 40%
0.4 cm | 2502 m
Luzern
1° | 456 m
0.3 mm | 50%
0.2 cm | 456 m
Glärnisch
-15° | 2882 m
0.5 mm | 50%
1 cm | 2882 m
Wägitaler See
-3° | 898 m
0.5 mm | 50%
1 cm | 898 m
Rigi
-8° | 1752 m
0.4 mm | 45%
1 cm | 1752 m
Engelberg
-5° | 1015 m
0.8 mm | 40%
1 cm | 1015 m
Tödi
-15° | 3000 m
1.4 mm | 55%
3 cm | 3000 m
Säntis
-12° | 2502 m
1.8 mm | 40%
4 cm | 2502 m
Luzern
-1° | 456 m
1.5 mm | 65%
1 cm | 456 m
Glärnisch
-15° | 2882 m
2 mm | 70%
4 cm | 2882 m
Wägitaler See
-5° | 898 m
2.6 mm | 65%
3 cm | 898 m
Rigi
-10° | 1752 m
2.3 mm | 65%
4 cm | 1752 m
Engelberg
-7° | 1015 m
1.9 mm | 50%
3 cm | 1015 m
Tödi
-11° | 3000 m
0.7 mm | 30%
1 cm | 3000 m
Säntis
-9° | 2502 m
0.8 mm | 35%
2 cm | 2502 m
Luzern
-1° | 456 m
0.8 mm | 30%
1 cm | 456 m
Glärnisch
-10° | 2882 m
1 mm | 40%
2 cm | 2882 m
Wägitaler See
-5° | 898 m
1.1 mm | 35%
1 cm | 898 m
Rigi
-7° | 1752 m
0.9 mm | 35%
2 cm | 1752 m
Engelberg
-8° | 1015 m
0.7 mm | 30%
1 cm | 1015 m
Tödi
-9° | 3000 m
6.2 mm | 55%
12 cm | 3000 m
Säntis
-6° | 2502 m
7.5 mm | 50%
12 cm | 2502 m
Luzern
5° | 456 m
3.3 mm | 55%
1 cm | 456 m
Glärnisch
-8° | 2882 m
9.2 mm | 55%
17 cm | 2882 m
Wägitaler See
2° | 898 m
7.9 mm | 55%
6 cm | 898 m
Rigi
0° | 1752 m
4.4 mm | 55%
5 cm | 1752 m
Engelberg
0° | 1015 m
7.7 mm | 55%
6 cm | 1015 m
Tödi
-13° | 3000 m
3.5 mm | 60%
7 cm | 3000 m
Säntis
-11° | 2502 m
2.2 mm | 55%
4 cm | 2502 m
Luzern
2° | 456 m
2.4 mm | 60%
2 cm | 456 m
Glärnisch
-14° | 2882 m
4.1 mm | 60%
8 cm | 2882 m
Wägitaler See
-2° | 898 m
3.7 mm | 65%
3 cm | 898 m
Rigi
-6° | 1752 m
3.4 mm | 65%
5 cm | 1752 m
Engelberg
-3° | 1015 m
5 mm | 65%
5 cm | 1015 m
Tödi
-18° | 3000 m
1.2 mm | 55%
2 cm | 3000 m
Säntis
-15° | 2502 m
1.3 mm | 55%
3 cm | 2502 m
Luzern
-1° | 456 m
1 mm | 55%
1 cm | 456 m
Glärnisch
-18° | 2882 m
1.5 mm | 55%
3 cm | 2882 m
Wägitaler See
-6° | 898 m
1.4 mm | 55%
2 cm | 898 m
Rigi
-9° | 1752 m
1 mm | 55%
2 cm | 1752 m
Engelberg
-7° | 1015 m
1 mm | 55%
1 cm | 1015 m

Schweiz zentral

Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen, Appenzeller Alpen

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Östl. Berner Alpen bis Glarner Alpen am Dienstag, 22.01.2019

Am Nachmittag bleibt es auf den Bergen wolkenlos und windschwach. Auch die Nacht zum Mittwoch bleibt gering bewölkt, ganz im Westen ziehen ein paar hohe Wolken auf. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -11 und -6 Grad, in 3000 m zwischen -14 und -12 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 10 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.01.2019 um 11:01 Uhr

Bergwetter Östl. Berner Alpen bis Glarner Alpen am Mittwoch, 23.01.2019

Der Mittwoch startet oft noch aufgelockert bewölkt mit guter, teils aber auch diffuser Sicht. Im Tagesverlauf werden die Wolken mehr und mehr und auch die Basen sinken lokal ab, weshalb die Sichten sich tendenziell verschlechtern. Es bleibt aber trocken. Dazu ist es kalt und windschwach. Auch die Nacht auf Donnerstag verläuft mäßig bis stark bewölkt, zum Morgen hin ziehen die hohen Wolken ab. Es bleiben Nebel- und Hochnebelfelder in den Niederungen zurück. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -13 und -10 Grad, in 3000 m zwischen -18 und -15 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Ost mit 10 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.01.2019 um 11:01 Uhr

Bergwetter Östl. Berner Alpen bis Glarner Alpen am Donnerstag, 24.01.2019

Am Mittwoch bleibt es weiterhin sehr kalt. Der Tag beginnt mit vielen Wolken, meist stecken auch die Berge in Wolken. Nebel- und Hochnebelfelder ziehen sich teils etwas an den Alpennordrand zurück-zwischendurch kommt die Sonne zum Vorschein. Die Bewölkungsverhältnisse sind wechselhaft und somit auch die Sichtbedingungen. Am Nachmittag ziehen mit auflebendem Nordwind wieder zunehmend dichtere Wolken heran. Die Temperaturen liegen in 2000 m zwischen -14 und -11 Grad, in 3000 m zwischen -18 und -16 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3000 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 20 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.01.2019 um 11:01 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 25.01.2019

Am Freitag und am Samstag dürften die Westalpen begünstigt ausfallen, denn ein Italientief bringt noch Bewölkung in den südlichen Ostalpenraum und von Norden stauen sich tiefe Wolken bis in die Täler mit einer kräftigen Nordostströmung. Am Samstag noch sehr unsicher, aus heutiger Sicht wohl etwas freundlicher als der Freitag. In den Westalpen ziemlich sonnig. Am Sonntag rückt dann im Tagesverlauf von den Westalpen her eine Kaltfront näher, die sich bis Sonntag Abend gegen Osten ausbreitet in der Nacht die Ostalpen erfasst. Es bleibt kalt.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Freitag hoch, danach mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.01.2019 um 11:01 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 26.01.2019

Am Samstag sehr sonnig in den Ostalpen, erst am Nachmittag Aufzug dichterer Wolkenfelder aus Nordwesten. In den Westalpen rasch dichte Wolken aus Nordwest, tagsüber noch trocken, im Südwesten auch sonnig. In der Nacht zum Sonntag mit einer Störung Niederschlag in den Westalpen, nur im Südwesten trocken. Am Sonntag auch in den Ostalpen von Westen her etwas Schneefall. In weiterer Folge mit der Entwicklung eines Italientiefs in den Ostalpen Wolken und Niederschlag, vor allem im Südosten-die Westalpen sind weniger stark betroffen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis SA,dann mittel-tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.01.2019 um 11:01 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 26.01.2019

Am Samstag sehr sonnig in den Ostalpen, erst am Nachmittag Aufzug dichterer Wolkenfelder aus Nordwesten. In den Westalpen rasch dichte Wolken aus Nordwest, tagsüber noch trocken, im Südwesten auch sonnig. In der Nacht zum Sonntag mit einer Störung Niederschlag in den Westalpen, nur im Südwesten trocken. Am Sonntag auch in den Ostalpen von Westen her etwas Schneefall. In weiterer Folge mit der Entwicklung eines Italientiefs in den Ostalpen Wolken und Niederschlag, vor allem im Südosten-die Westalpen sind weniger stark betroffen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis SA,dann mittel-tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.01.2019 um 11:01 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 26.01.2019

Am Samstag sehr sonnig in den Ostalpen, erst am Nachmittag Aufzug dichterer Wolkenfelder aus Nordwesten. In den Westalpen rasch dichte Wolken aus Nordwest, tagsüber noch trocken, im Südwesten auch sonnig. In der Nacht zum Sonntag mit einer Störung Niederschlag in den Westalpen, nur im Südwesten trocken. Am Sonntag auch in den Ostalpen von Westen her etwas Schneefall. In weiterer Folge mit der Entwicklung eines Italientiefs in den Ostalpen Wolken und Niederschlag, vor allem im Südosten-die Westalpen sind weniger stark betroffen.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis SA,dann mittel-tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 22.01.2019 um 11:01 Uhr