logo-dav-116x55px

Bergwetter - Schweiz südost

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Viele Wolken, etwas Sonne
Do, 22.11.
Viele Wolken, etwas Sonne
Fr, 23.11.
Viele Wolken, etwas Sonne
Sa, 24.11.
Mäßiger Schneefall, überwiegend bewölkt
So, 25.11.
Sonne und Wolken
Mo, 26.11.
Kompakte Wolken
Di, 27.11.
Kompakte Wolken
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen
Rheinwaldhorn
-8° | 3402 m
1.6 mm | -999%
2 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-3° | 2500 m
1.9 mm | -999%
2 cm | 2500 m
Chur
13° | 581 m
0.3 mm | -999%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-1° | 2000 m
0.6 mm | -999%
1 cm | 2000 m
Gotthard
-3° | 2106 m
1.5 mm | -999%
1 cm | 2106 m
Locarno
12° | 193 m
0.9 mm | -999%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-5° | 3000 m
1.2 mm | -999%
1 cm | 3000 m
St Moritz
2° | 1800 m
0.7 mm | -999%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-9° | 3402 m
0.1 mm | -999%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-4° | 2500 m
0.1 mm | -999%
0 cm | 2500 m
Chur
12° | 581 m
0 mm | -999%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
0° | 2000 m
0.1 mm | -999%
0 cm | 2000 m
Gotthard
-3° | 2106 m
0.1 mm | -999%
0 cm | 2106 m
Locarno
11° | 193 m
0.3 mm | -999%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-6° | 3000 m
0.1 mm | -999%
0 cm | 3000 m
St Moritz
1° | 1800 m
0 mm | -999%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-7° | 3402 m
16.1 mm | -999%
20 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-3° | 2500 m
13.8 mm | -999%
12 cm | 2500 m
Chur
12° | 581 m
2.5 mm | -999%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-2° | 2000 m
8 mm | -999%
7 cm | 2000 m
Gotthard
-4° | 2106 m
18 mm | -999%
16 cm | 2106 m
Locarno
10° | 193 m
20.7 mm | -999%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-5° | 3000 m
23 mm | -999%
23 cm | 3000 m
St Moritz
2° | 1800 m
14.6 mm | -999%
2 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-8° | 3402 m
5.3 mm | -999%
7 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-3° | 2500 m
5.9 mm | -999%
5 cm | 2500 m
Chur
6° | 581 m
7.6 mm | -999%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
1° | 2000 m
5 mm | -999%
4 cm | 2000 m
Gotthard
-2° | 2106 m
4.4 mm | -999%
4 cm | 2106 m
Locarno
11° | 193 m
3.9 mm | -999%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-5° | 3000 m
7.6 mm | -999%
8 cm | 3000 m
St Moritz
2° | 1800 m
6 mm | -999%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-10° | 3402 m
0 mm | -999%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-5° | 2500 m
0 mm | -999%
0 cm | 2500 m
Chur
8° | 581 m
0 mm | -999%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-2° | 2000 m
0 mm | -999%
0 cm | 2000 m
Gotthard
-5° | 2106 m
0 mm | -999%
0 cm | 2106 m
Locarno
10° | 193 m
0 mm | -999%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-7° | 3000 m
0 mm | -999%
0 cm | 3000 m
St Moritz
0° | 1800 m
0 mm | -999%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-12° | 3402 m
0.7 mm | -999%
1 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-7° | 2500 m
1.2 mm | -999%
2 cm | 2500 m
Chur
3° | 581 m
3.1 mm | -999%
1 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-6° | 2000 m
1.1 mm | -999%
1 cm | 2000 m
Gotthard
-5° | 2106 m
1.1 mm | -999%
1 cm | 2106 m
Locarno
10° | 193 m
0 mm | -999%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-10° | 3000 m
0.7 mm | -999%
1 cm | 3000 m
St Moritz
-5° | 1800 m
1.3 mm | -999%
1 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-13° | 3402 m
0.1 mm | -999%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-9° | 2500 m
0.2 mm | -999%
0 cm | 2500 m
Chur
0° | 581 m
0.6 mm | -999%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
-8° | 2000 m
0 mm | -999%
0 cm | 2000 m
Gotthard
-9° | 2106 m
0.1 mm | -999%
0 cm | 2106 m
Locarno
7° | 193 m
0 mm | -999%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-11° | 3000 m
0 mm | -999%
0 cm | 3000 m
St Moritz
-7° | 1800 m
0.2 mm | -999%
0 cm | 1800 m

Schweiz südost

Graubündener Alpen, Berninagruppe, Engadiner Alpen, Bergell, östliche Tessiner Alpen, Surselva, westliche Rätische Alpen, Schweizer Nationalpark

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Mittwoch, 21.11.2018

Heute Nachmittag ziehen ein paar harmlose Schleierwolken durch, in Summe bleibt der Wettereindruck aber freundlich. Es wird wieder etwas milder als am Vortag, auch der Wind lässt deutlich nach. Gegen Abend werden die Wolken dichter, kommende Nacht bleibt trocken. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -5 und -2 Grad, in 3500 m zwischen -10 und -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 15 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2018 um 10:11 Uhr

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Donnerstag, 22.11.2018

Der Donnerstag beginnt mit einigen Restwolken, die vor allem im Oberengadin sowie nördlich vom Flüelapass im Laufe des Vormittags mit aufkommenden Südföhn mehr und mehr auflockern und die Sonne durchlassen. So verläuft der Nachmittag im Großteil der Graubündner Alpen recht sonnig mit guten Sichten, teils aber recht windig. Das Bergell hingegen steckt oft im Nebel, denn hier stauen sich von Süden her deutlich feuchtere Luftmassen an den Bergen. Es bleibt bis in die Nacht auf Freitag hinein in der gesamten Region trocken. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -6 und -4 Grad, in 3500 m zwischen -11 und -9 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 10 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2018 um 10:11 Uhr

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Freitag, 23.11.2018

Ein paar nennenswerte föhnige Auflockerungen gibt es am Freitag Vormittag nur in den nördlichen Teilen der Rätischen Alpen - also in den Berggruppen rund um Arosa, Chur und Davos. Vom Ober- und Unterengadin südwärts stecken die Berge von Beginn an oft schon in Wolken, die Sicht ist hier verbreitet schlecht und im Laufe des Nachmittags setzt vom Bergell her Regen und Schneefall ein. Die Schneefallgrenze liegt anfangs bei ca. 1500 m, sie steigt im Verlauf der Nacht auf Samstsag gegen 2000 m oder darüber. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen -7 und -3 Grad, in 3500 m zwischen -11 und -8 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 35 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2018 um 10:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 24.11.2018

In der Nacht zum Samstag breiten sich intensive Niederschläge auf die Alpensüdseite bis einschließlich dem Hauptkamm aus. Die Schneefallgrenze liegt bei rund 1500 m. Auch tagsüber schneit und regnet es intensiv weiter. Im Norden abseits des Hauptkammes bleibt es trocken, aber stark bewölkt mit Wolken oft über den Gipfeln. Am Sonntag wieder freundlicher mit mehr Sonne im Norden und abklingenden Niederschlägen im Süden.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2018 um 10:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 25.11.2018

Am Sonntag wahrscheinlich noch trocken und wechselnd bewölkt. Ab dem Beginn der nächsten Woche voraussichtlich Tiefdruckeinfluss, dadurch unbeständig und kälter mit zeitweiligem Schneefall. Durch die vorwiegend nordwestliche Höhenströmung dürfte die Alpensüdseite in der nächsten Woche wetterbegünstigt sein.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Ab Montag mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2018 um 10:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 25.11.2018

Am Sonntag wahrscheinlich noch trocken und wechselnd bewölkt. Ab dem Beginn der nächsten Woche voraussichtlich Tiefdruckeinfluss, dadurch unbeständig und kälter mit zeitweiligem Schneefall. Durch die vorwiegend nordwestliche Höhenströmung dürfte die Alpensüdseite in der nächsten Woche wetterbegünstigt sein.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Ab Montag mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2018 um 10:11 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 25.11.2018

Am Sonntag wahrscheinlich noch trocken und wechselnd bewölkt. Ab dem Beginn der nächsten Woche voraussichtlich Tiefdruckeinfluss, dadurch unbeständig und kälter mit zeitweiligem Schneefall. Durch die vorwiegend nordwestliche Höhenströmung dürfte die Alpensüdseite in der nächsten Woche wetterbegünstigt sein.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Ab Montag mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 21.11.2018 um 10:11 Uhr