logo-dav-116x55px

Bergwetter - Schweiz südost

zu Alpen-Gesamt
Früher Heute
Sonne pur
Fr, 21.09.
Sonne und Wolken
Sa, 22.09.
Sonne und Wolken
So, 23.09.
Überwiegend sonnig
Mo, 24.09.
Sonne und Wolken
Di, 25.09.
Überwiegend sonnig
Mi, 26.09.
Sonne pur
Später
PK 1000 © swisstopo / Europe Base Map © ESRI / Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
Gardasee: Gardaseeberge, Bergamasker Alpen, Adamellogruppe Südtirol: Ortler Gruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten Tirol: Karwendelgebirge, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Hohe Tauern Vorarlberg: Lechquellengebirge, Montafon, Silvretta, Bregenzer Wald Schweiz zentral: Östliche Berner Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen Walliser Alpen & Piemont nord: westliche Tessiner Alpen, Matterhorn, Monte Rosa Montblanc & Berner Alpen: Berner Alpen, Montblanc, Savoyer Alpen
Rheinwaldhorn
4° | 3402 m
0 mm | 25%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
11° | 2500 m
0.1 mm | 20%
0 cm | 2500 m
Chur
26° | 581 m
0 mm | 15%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
17° | 2000 m
0 mm | 10%
0 cm | 2000 m
Gotthard
14° | 2106 m
0.1 mm | 20%
0 cm | 2106 m
Locarno
26° | 193 m
0 mm | 25%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
8° | 3000 m
0 mm | 25%
0 cm | 3000 m
St Moritz
18° | 1800 m
0 mm | 15%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
4° | 3402 m
0.8 mm | 65%
1 cm | 3402 m
Piz Cristallina
11° | 2500 m
2.6 mm | 90%
0 cm | 2500 m
Chur
26° | 581 m
6.3 mm | 95%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
16° | 2000 m
1.1 mm | 85%
0 cm | 2000 m
Gotthard
14° | 2106 m
2 mm | 90%
0 cm | 2106 m
Locarno
26° | 193 m
0.3 mm | 50%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
7° | 3000 m
0.5 mm | 50%
0 cm | 3000 m
St Moritz
17° | 1800 m
0.9 mm | 60%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
3° | 3402 m
0 mm | 25%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
7° | 2500 m
0 mm | 25%
0 cm | 2500 m
Chur
18° | 581 m
0.5 mm | 25%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
10° | 2000 m
0 mm | 25%
0 cm | 2000 m
Gotthard
9° | 2106 m
0 mm | 25%
0 cm | 2106 m
Locarno
28° | 193 m
0 mm | 30%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
5° | 3000 m
0 mm | 25%
0 cm | 3000 m
St Moritz
12° | 1800 m
0 mm | 25%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
7° | 3402 m
0.3 mm | 60%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
12° | 2500 m
0.8 mm | 80%
0 cm | 2500 m
Chur
27° | 581 m
2.4 mm | 85%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
18° | 2000 m
0.5 mm | 80%
0 cm | 2000 m
Gotthard
14° | 2106 m
1.2 mm | 80%
0 cm | 2106 m
Locarno
21° | 193 m
0.3 mm | 55%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
10° | 3000 m
0.1 mm | 50%
0 cm | 3000 m
St Moritz
19° | 1800 m
0.2 mm | 45%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
3° | 3402 m
0.1 mm | 35%
0 cm | 3402 m
Piz Cristallina
6° | 2500 m
0.8 mm | 70%
1 cm | 2500 m
Chur
18° | 581 m
3.2 mm | 75%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
11° | 2000 m
0.8 mm | 60%
1 cm | 2000 m
Gotthard
9° | 2106 m
1.3 mm | 75%
1 cm | 2106 m
Locarno
22° | 193 m
0 mm | 30%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
5° | 3000 m
0.2 mm | 25%
0 cm | 3000 m
St Moritz
12° | 1800 m
0.5 mm | 30%
0 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-7° | 3402 m
0.5 mm | 20%
1 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-4° | 2500 m
0.4 mm | 25%
1 cm | 2500 m
Chur
11° | 581 m
2.5 mm | 30%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
0° | 2000 m
1.1 mm | 30%
1 cm | 2000 m
Gotthard
0° | 2106 m
0.5 mm | 25%
0 cm | 2106 m
Locarno
19° | 193 m
0 mm | 15%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-6° | 3000 m
0.7 mm | 25%
1 cm | 3000 m
St Moritz
3° | 1800 m
1.2 mm | 25%
1 cm | 1800 m
Rheinwaldhorn
-8° | 3402 m
0 mm | 15%
8 cm | 3402 m
Piz Cristallina
-2° | 2500 m
0 mm | 15%
6 cm | 2500 m
Chur
10° | 581 m
0 mm | 30%
0 cm | 581 m
Schweizer Nationalpark
1° | 2000 m
0 mm | 15%
5 cm | 2000 m
Gotthard
1° | 2106 m
0 mm | 15%
5 cm | 2106 m
Locarno
20° | 193 m
0 mm | 15%
0 cm | 193 m
Berninagruppe
-6° | 3000 m
0 mm | 15%
5 cm | 3000 m
St Moritz
3° | 1800 m
0 mm | 15%
4 cm | 1800 m

Schweiz südost

Graubündener Alpen, Berninagruppe, Engadiner Alpen, Bergell, östliche Tessiner Alpen, Surselva, westliche Rätische Alpen, Schweizer Nationalpark

Wählen Sie hier eine Region, einen Ort oder klicken Sie auf die Karte.

oder

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Donnerstag, 20.09.2018

Stabiler, sonniger und für die Jahreszeit ausgesprochen warmer Bergtag. Es folgt eine klare Nacht, nur in den Tälern ist Hochnebel teilweise möglich. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 8 und 11 Grad, in 3500 m zwischen 1 und 4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 10 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.09.2018 um 09:09 Uhr

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Freitag, 21.09.2018

Morgendliche Hangnebel bilden sich zurück bzw. wandeln sich allmählich in Quellwolken um, zudem ziehen aus Nordwesten zunehmend hohe Wolken herein. Dennoch sollte es in dieser Region recht sonnig und auch weitgehend trocken bleiben, nur die höheren Bergregionen könnten teilweise in Wolken geraten. Der Wind bleibt tagsüber mäßig bis lebhaft. Nachts auf Samstag folgen Regenschauer und der Wind aus West legt weiter zu. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 7 und 10 Grad, in 3500 m zwischen 2 und 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 20 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.09.2018 um 09:09 Uhr

Bergwetter Graubünden-Enagdin-Bergell am Samstag, 22.09.2018

Windiges und wechselnd bewölktes Bergwetter. Am Morgen im Engadin und Graubünden noch stark bewölkt, im Bergell schon sonnig. Tagsüber lockern die Wolken mit starkem Westwind auf und es bleibt trocken. Allerdings bleiben die hohen Gipfel teilweise in Nebel gehüllt. Nachts auf Sonntag sehr starker Nordwestwind und Wolkenstau im Norden, nach Süden zu bleibt es offen. Die Temperaturen liegen in 2500 m zwischen 7 und 10 Grad, in 3500 m zwischen 1 und 4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 3500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 30 km/h im Mittel.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.09.2018 um 09:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 23.09.2018

Am Sonntag dürfte es in den Westalpen nach morgendliche Wolken und Nebel recht sonnig und wieder wärmer werden, teilweise weht aber lebhafter Nordwest- bis Westwind. In den Ostalpen sind wahrscheinlich in Summe mehr Wolken dabei, es bleibt aber meist trocken und es weht stürmischer Nordwestwind auf den Bergen. Die Entwicklung für die nachfolgenden Tage ist sehr ungewiss, eine Prognose daher äußerst schwierig: Es gibt aber Anzeichen, dass es sehr windig bleiben und eventuell auch unbeständiger werden könnte.
Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): tief.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.09.2018 um 09:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 24.09.2018

Eine herbstlich frische Woche mit frühwinterlichen Überraschungen steht an, es bleibt eine Nordwest- bis Nordströmung vorherrschend. In den Westalpen wird sich das Wetter aufgrund der Nähe zum Hoch über Frankreich freundlicher gestalten als weiter ostwärts. Auf der Alpensüdseite bläst oft starker Nordföhn und sorgt auch hier für Sonne. Im Norden der Ostalpen stauen sich Montag bis Donnerstag Wolken und Regenschauer, wobei Schneeschauer bis 1000 Meter herunter nicht ausgeschlossen werden können.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.09.2018 um 09:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 24.09.2018

Eine herbstlich frische Woche mit frühwinterlichen Überraschungen steht an, es bleibt eine Nordwest- bis Nordströmung vorherrschend. In den Westalpen wird sich das Wetter aufgrund der Nähe zum Hoch über Frankreich freundlicher gestalten als weiter ostwärts. Auf der Alpensüdseite bläst oft starker Nordföhn und sorgt auch hier für Sonne. Im Norden der Ostalpen stauen sich Montag bis Donnerstag Wolken und Regenschauer, wobei Schneeschauer bis 1000 Meter herunter nicht ausgeschlossen werden können.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.09.2018 um 09:09 Uhr

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 24.09.2018

Eine herbstlich frische Woche mit frühwinterlichen Überraschungen steht an, es bleibt eine Nordwest- bis Nordströmung vorherrschend. In den Westalpen wird sich das Wetter aufgrund der Nähe zum Hoch über Frankreich freundlicher gestalten als weiter ostwärts. Auf der Alpensüdseite bläst oft starker Nordföhn und sorgt auch hier für Sonne. Im Norden der Ostalpen stauen sich Montag bis Donnerstag Wolken und Regenschauer, wobei Schneeschauer bis 1000 Meter herunter nicht ausgeschlossen werden können.

letzte Aktualisierung durch den ZAMG-Wetterdienst Innsbruck: 20.09.2018 um 09:09 Uhr