logo-dav-116x55px

Berglexikon

Gängige Geländeformen kurz erklärt

Mehr erfahren
Ist das da vorne jetzt ein Joch, Pass oder Sattel? Folgt danach ein Grat, Kamm oder Rücken? Unser Berglexikon klärt die gängigsten Begriffe.
04.03.2021, 20:30

Livestream-Vortragsreihe: DAVbergschau

Mehr erfahren
Bernd Ritschel zählt zu den bekanntesten Bergfotografen der Alpen. In den letzten vier Jahren besuchte er mehr als 40 der größten und wildesten Alpengletscher. Seine Erlebnisse verarbeitet er in seinem neusten Vortrag "Alpengletscher – eine Hommage".   Die #DAVbergschau findet im Winter 2020/2021 ein bis zwei Mal pro Monat statt und ist im Netz frei verfügbar. Das Programm und den Link zu den Livestreams werden wir hier veröffentlichen. 
10.03.2021, 19:30

Himmelsleitern – Die schönsten Grattouren step by step

Multimediashow von Michael Pröttel

Mehr erfahren
Grattouren als eine Königsdisziplin des Bergsteigens – falls ihr euch auch unsicher seid, ob berühmte Überschreitungen für euch machbar sind, solltet ihr am 10. März unbedingt dabei sein, wenn Alpinjournalist und Fotograf Michael Pröttel seine schönsten Grattouren in den Alpen präsentiert. Und auch für alle anderen gibt's atemberaubende Bilder und Profi-Knowhow. Die Veranstaltung findet im Rahmen der traditionellen – coronabedingt aber leider nicht im gewohnten Rahmen stattfindenden – Vortragsreihe der Sektion Augsburg statt.
22.03.2021, 21:15

TV-Tipp: Bergwelten – Der Großvenediger: Die weltalte Majestät

Servus TV Deutschland

Mehr erfahren
Tausendmal auf den Großvenediger – so die Bilanz von Bergführer Sigi Hatzer. In der Servus TV Doku am 22. März dreht sich alles um den majestätischen Gipfel. Drei Bergsteiger, drei Wege, drei Regionen – und mittendrin ein gewaltiger Berg: der Großvenediger. Rund um ihn ranken sich die Geschichten von Bergführern wie Bernhard Egger oder Sigi Hatzer. Letzterer bricht mit uns gemeinsam zu seiner tausendsten Besteigung des Großvenedigers auf. Keiner kennt den Berg und seine Geschichten so gut wie er. Nicht selten sind die Erzählungen voller Mythen und Rätsel, wie die uralten Sagen über die Venedigermandln. Doch viele solcher geheimnisvoller Geschichten über rätselhafte Gestalten, die immerzu auf der Suche nach wertvollen Edelsteinen sind, haben einen wahren Kern.  
15.03.2021, 21:15

TV-Tipp: Bergwelten – Im hohen Norden Südtirols

Servus TV Deutschland

Mehr erfahren
In den Norden Südtirols entführt uns Servus TV am 15. März. Genauer ins Tauferer Ahrntal, Heimat von Extrembergsteigern wie Christoph Hainz und Kletterern wie Simon und Manuel Gietl, sowie zu Biathlon-Star Dorothea Wierer ins benachbarte Antholzertal. Das Tauferer Ahrntal ist eine wilde, ursprüngliche Region im Norden Südtirols. Unter Schnee und Eis finden sich Stücke von prähistorischer Bedeutung, gleichzeitig zeigen sich dort die schwierigen Bedingungen der Almwirtschaft. Für viele ist das Ahrntal ein Geheimtipp – nicht nur für Extremsportlerinnen und Spitzenbergsteiger.   Christoph Hainz ist besonders im Winter gern in der Gegend unterwegs und klettert an Eiskaskaden und spektakulären Eiszapfenvorhängen. Und auch Simon und Manuel Dietl nutzen ihre Heimat für ausgedehnte Klettertouren. Die Biathlon-Athletin Dorothea Wierer aus dem benachbarten Antholzertal begleiten wir bei ihrem Höhentraining. 
08.03.2021, 21:15

TV-Tipp: Bergwelten – Die Wiener Alpen

Servus TV Deutschland

Mehr erfahren
Wien ist nicht nur was das Flair, die Architektur oder die Kultur angeht, einzigartig. In Sichtweite der Millionenstadt, nur 40 Kilometer entfernt, erhebt sich ein alpines Gebirge. Servus TV zeigt uns am 8. März einige der unendlichen Möglichkeiten, die die Nähe von Stadt und Berg mit sich bringt. Nur 40 Kilometer vom Wiener Stephansdom entfernt beginnen die Alpen. Sort liegen auch die Wurzeln des österreichischen Alpinismus. Wildnis zum Greifen nah, atemberaubende Landschaften, einzigartige Persönlichkeiten und Bergerlebnisse im urbanen Vorgarten. Alles begann mit dem Umbau der Südbahn Mitte des 19. Jahrhunderts.   Die Berge der Wiener Alpen – egal, ob Schneeberg, Rax oder Hohe Wand – bieten Bergbegeisterten unendliche Möglichkeiten. So zum Beispiel auch dem Gleitschirmpiloten Michael Kräftner. Er ist ein Pionier der Ostalpenfliegerei und wagt ein Projekt, für das es besondere Wetterbedingungen braucht. Denn der Abenteurer will von der Hohen Wand zum Schneeberg fliegen. 

Bergauf Bergab – Neue Perspektiven: Bergsport in Corona-Zeiten

in der BR-Mediathek

Mehr erfahren
Bergsport während Corona? In der aktuellen Bergauf Bergab Reportage geht es darum, dass es sich trotz der eingeschränkten Möglichkeiten lohnt das Beste aus der Situation zu machen.

Festtage in den Alpen

Gelebte Traditionen

Mehr erfahren
Verschiedenste Festtage begleiten die Menschen in den Alpen seit Hunderten von Jahren und mehr durch die Jahreszeiten. Sie haben vielerorts einen festen Platz in den Traditionen und sind wichtiger Teil der regionalen Identifikation. Die alpinen Festtage sind häufig religiös geprägt oder stammen gar aus heidnischen Zeiten: Einst lebten die Menschen im Einklang mit der Natur und waren ihrem Kreislauf unterworfen. Vieles konnten sie sich noch nicht naturwissenschaftlich erklären; die Menschen wollten durch ihre Taten Einfluss auf die Kräfte und das Geschehen nehmen – durch Danksagung an das Gute und durch Vertreiben des Bösen.   Einige dieser Traditionen stellen wir im Folgenden vor: 

Berge und ihre Namen

Oder: Warum heißt die Kampenwand Kampenwand?

Mehr erfahren
Wie kam es überhaupt dazu, dass Berge und ihre Gipfel Namen bekommen haben? Lange benannte die altansässige alpine Bevölkerung nur die für sie wichtigen Orte, wie Passübergänge oder bewirtschaftete Alpen. Berggipfel gehörten weniger dazu. Diese kamen erst zu ihren Namen, als die "Touristen" begannen, die Berge zu erobern. Einheitlichkeit war dabei lange nicht das Gebot der Stunde, teilweise benannten verschiedene Gemeinden ein und denselben Gipfel unterschiedlich. Schwierige Bedingungen also für Alpinisten. Zum Beispiel kam es im Allgäu immer wieder zu Verwechslungen, da die Namen von Schüsser und Hammerspitze in Deutschland und Österreich schlicht umgekehrt verwendet wurden. Verwechslungen, die gerade bei Rettungseinsätzen eine Katastrophe darstellen. Seit 2013 heißen die Gipfel auf beiden Seiten der Grenze endlich gleich, nämlich Walser und Oberstdorfer Hammerspitze. Dass derartige Verwechslungen heute nur noch selten vorkommen und fast jeder Berg seinen Namen hat, verdanken wir den Bestrebungen des Alpinismus. Eine große Leistung, die bis heute wenig anerkannt wird. 

Rezept für herzhafte Käseplätzchen

Mehr erfahren
Wenn die vielen süßen Weihnachtsleckereien schon den Magen verkleben, steigert sich die Lust auf etwas Deftiges. Ein Rezept für herzhafte Edelweiß-Käseplätzchen gibt es vom DAV-Partner Bergader.

Unsere Lieblinge

Empfehlungen des DAV Social Media Teams

Mehr erfahren
Spannend, witzig, ungewöhnlich: Im Bergpodcast kommen die unterschiedlichsten Menschen zu Wort, die alle eines gemeinsam haben: Die Leidenschaft für die Berge. Ob als Bloggerin und Abenteurer, Leistungssportlerin und Trainer, Hüttenwirtin oder Ehrenamtlicher, sie alle leben von, in und mit den Bergen - und haben eine Menge interessante Geschichten im Gepäck. Hört rein in fast zwei Jahre DAV Bergpodcast - mit unseren Empfehlungen.

Film: A Few Steps From Home

Mehr erfahren
Warum in die Ferne schweifen? Die drei Freeride-Profis Max Kroneck, Jochen Mesle und Joi Hoffmann kennen die spannendsten Berge dieser Welt. Trotzdem finden sie vor ihrer Haustüre immer noch viele Traum-Touren – und in Verbindung mit einem verlängerten Wochenende auf einer Selbstversorgerhütte auch Wärme, Gemütlichkeit und Ruhe.

Swiss Peaks

Die Schweizer Alpen von Oben

Mehr erfahren
Der Schweizer Naturfotograf und Filme-Macher Stefan Forster hat sich einmaligen Lichtstimmungen sowie ursprünglichen Landschaften verschrieben. In seinem neuen Film Swiss Peaks gewährt er einen spektakulären, luftigen Einblick in die Schweizer Alpen.

"Virtuelle Höllentour" im Alpinen Museum

Die Höllentalangerhütte im Garten des Alpinen Museums

Mehr erfahren
Für alle, die von einer Berghütte ganz für sich alleine träumen, hat Thomas Rychly einen virtuellen 360-Grad-Rundgang der ganz besonderen Art erschaffen.   Hereinspaziert! Einmal Hölle und zurück:  https://goo.gl/JNCNvo   

Everest-Film: The Ghosts Above

online verfügbar!

Mehr erfahren
Es ist die vielleicht größte ungeklärte Frage rund um den Everest: Wer war zuerst oben? Im Juni 1924 brachen die beiden Bergsteiger Andrew Irvine und George Mallory auf, um den Gipfel des höchsten Berges der Welt als erste Menschen der Geschichte zu besteigen – fast 30 Jahre vor Tenzing Norgay und Sir Edmund Hillary. Doch sie kehrten nie zurück. Bereits 1999 wurde die Leiche von Mallory gefunden, nahe des Gipfels. Doch die Leiche von Andrew Irvine blieb verschwunden, bis heute. Man vermutet, dass seine Kamera noch in seiner Jackentasche steckt. Die Frage: Starben sie auf dem Weg zum Gipfel oder bereits im Abstieg? Eine Expedition will nun dieser Frage auf den Grund gehen. Mit dabei: Der renommierte National-Geographic Fotograf und Filmer Renan Ozturk.

Würziger Glühwein für kalte Tage

Leckeres für Daheim

Mehr erfahren
Mit Gewürznelken, Sternanis und Kandiszucker lässt sich das gschmackige Heißgetränk für die Winterzeit zubereiten.

10 Jahre DAV Panorama in der App

Lesestoff aus dem gesamten Jahrzehnt

Mehr erfahren
Ab sofort können DAV-Mitglieder alle Ausgaben von DAV Panorama des letzten Jahrzehnts digital lesen. Perfekt für entspannte Winterabende: Wir haben wir für euch alten Lesestoff neu aufbereitet. Ab sofort ist es möglich, digital in älteren Ausgaben bis zurück ins Jahr 2010 zu stöbern. DAV-Mitglieder finden nun alle Magazine aus den letzten 10 Jahren in unserer Panorama-App und können diese bequem über das Tablet oder Smartphone nachlesen. Taucht in die Vergangenheit ein, oder sucht mit der Volltextsuche nach einem bestimmten Thema über das gesamte Jahrzehnt... Hier findet ihr alles rund um die DAV Panorama-App.   Viel Spaß beim Lesen und genießen! 

Rezept für Edelweißplätzchen

Mehr erfahren
Zwischen Sternen, Tannenbäumen und Engelchen machen sich auf dem Plätzchenteller auch alpine Edelweiße richtig gut! Hier gibt's das Rezept für die kleinen Leckereien zum Nachbacken!

E.O.F.T. Basecamp

Meilensteine der European Outdoor Film Tour

Mehr erfahren
Ab November 2020 gibt es jeden Monat ein neues Package aus unvergesslichen Filmen und zeitlosen Klassikern aus zwei Jahrzehnten E.O.F.T. Episode One – die komplette Serie besteht aus vier Episoden – findet ihr seit dem 12. November auf der Streaming Plattform Outdoor-Cinema.

Alexander Megos: Bibliographie – der Film

Mehr erfahren
Am 5. August 2020 schrieb DAV-Spitzenathlet und Olympionike Alexander Megos (DAV Erlangen) im französischen Sportklettergebiet Céüse Geschichte: Mit "Bibliographie" kletterte der Franke die weltweit zweite Route im Schwierigkeitsgrad 9c (UIAA XII). Ein Film erzählt nun von diesem Projekt.

Edelstahlflasche "DAV-Edition" von KLEAN KANTEEN

Der ideale Begleiter auf jeder Tour

Mehr erfahren

Notfälle und Rettung in den Alpen

Alle wichtigen Rufnummern

Mehr erfahren
Europaweiter Notruf: 112   Unter der Nummer 112 können Menschen in Notsituationen in allen EU-Mitgliedsstaaten gebührenfrei anrufen, um die Notrufzentralen der Rettungsdienste, Feuerwehr oder Polizei zu erreichen. Auch alle Bergsportler und Bergsportlerinnen wählen unterwegs diese Nummer. Zusätzlich zur 112 gibt es in verschiedenen Ländern und Regionen spezielle Bergrettungs-Notrufnummern. Damit erreicht man die jeweilige Bergrettung direkt und nicht über allgemeine Rettungsleitstellen.   Deutschland: Einheitlicher Notruf: 112 Bergwacht Österreich: Alpin-Notruf Bergrettungsdienst Österreich aus dem Inland: 140 Aus dem Ausland mit Vorwahl 0043-512 z.B. für Innsbruck Italien und Südtirol: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung CNSAS Bergrettung Südtirol Bayern, Österreich und Südtirol: Notruf-App SOS-EU-ALP Schweiz: Alpine Rettung Schweiz und Rettungsflugwacht Rega aus dem Inland: 1414 Aus dem Ausland: 0041-333-333 333 Sanitätsnotruf Erste Hilfe (bei medizinischen Notfällen): 144 Frankreich: Zentraler Notruf aus dem Inland: 15 Rettungsleitstelle Chamonix (PGHM) aus dem Ausland: 0033-450-53 16 89 Liechtenstein Bergrettung aus dem Inland: 117 Slowenien: Einheitlicher Notruf: 112 Bergrettung  

Weitere Inhalte laden